Wacken-Festival startet mit Gottesdienst

Wacken-Festival

Foto: Axel Heimken/dpa

Autoscheinwerfer werfen Licht auf das Festivallogo des Wacken Open Air.

Wacken-Festival startet mit Gottesdienst
Segen für die Metal-Fans: Zum Auftakt des Wacken-Festivals wird am Mittwoch in der evangelischen Dorfkirche ein Gottesdienst für die Festival-Besucher gefeiert.

Ab 19.15 Uhr singt "Queen of Metal" Doro Pesch in der Kirche. Mit einem Seelsorge-Team wird die Nordkirche auch in diesem Jahr Festival-Besucher in Krisensituationen begleiten. Die Anreise der ersten 20.000 Fans in das schleswig-holsteinische 2.000-Seelen-Dorf verlief nach Angaben der Polizei am Dienstag bislang reibungslos. Das Festival dauert bis Samstag.

Drei Tage lang wird das Seelsorge-Team mit Landesjugendpastor Tilman Lautzas für Gespräche in persönlichen Krisen bereitstehen. 20 Männer und Frauen in unterschiedlichen Altersgruppen sind wieder dabei. Jeweils ein Vierer-Team bietet Beratungen im Zelt an, andere sind auf dem Gelände oder an der Bühne ansprechbar. Erstmals sind auch katholische Seelsorger dabei.

Typische Anlässe seien Ängste und Überforderungen durch die ungewohnte Festivalsituation, sagte Lautzas. Häufiges Thema seien Beziehungsprobleme. Im vorigen Jahr wurden mehr als 200 Fälle registriert. Für den Jugendpastor wird es nach acht Jahren der letzte Einsatz sein, weil er die Stelle wechselt. Die Wacken-Seelsorge soll allerdings weitergeführt werden.

Bei bestem Wetter sei die Stimmung bisher "sehr entspannt", teilte die Polizei mit. Außergewöhnliche Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn oder im Ort habe es nicht gegeben. Zahlreiche Fahrzeuge seien kontrolliert worden. Bei einer Berlinerin seien geringe Mengen Drogen gefunden worden. Außerdem musste die Polizei am Montagabend einen Streit mit Körperverletzungen unter vier Frauen schlichten. Einen Besucher mit 2,45 Promille "nordeten die Einsatzkräfte unmissverständlich ein", hieß es. Außerdem kam es zu einigen Sachbeschädigungen.

Rund 75.000 Besucher werden zu dem dreitägigen Festival in Wacken nördlich von Itzehoe erwartet. Auf acht Bühnen treten 150 Bands auf, darunter Judas Priest, Helloween, Nightwish und Running Wild.

Hinweis: Der Beginn des Gottesdienstes wurde kurzfristig von 18.30 Uhr auf 18.15 Uhr vorgezogen.

Meldungen

Top Meldung
Fahrradfahrer, Blick auf den Lenker und die Straße, Autoverkehr im Hintergrund
Auch in diesem Jahr laden elf Landeskirchen und vier katholische Bistümer zum "Klimafasten" ein. Die Aktion beginnt am Aschermittwoch (26. Februar) und dauert bis Ostersonntag (12. April).