Griese und Thierse bleiben Sprechern des Arbeitskreises Christinnen und Christen in der SPD

Kerstin Griese

Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

Kerstin Griese spricht in der Plenarsitzung des Deutschen Bundestages.

Auf das bewährte Führungsteam setzt der Arbeitskreis Christinnen und Christen in der SPD - sowohl Kerstin Griese als auch Wolfgang Thierse wurden als Sprecherin und Sprecher wiedergewählt.

Bei seiner Klausurtagung am 28. April 2018 in Berlin hat der Arbeitskreis Christinnen und Christen in der SPD Kerstin Griese MdB (Nordrhein-Westfalen), und Bundestagspräsident a.D. Wolfgang Thierse (Berlin) als Sprecherin und Sprecher wiedergewählt. In den Vorstand des Arbeitskreises wählten die Mitglieder zudem erneut Diana Stachowitz MdL (Bayern), Vorsitzende des Forums Kirche und SPD in München sowie Arne Lietz MdEP (Sachsen-Anhalt). Geschäftsführerin ist Angelica Dinger, Referentin für Kirchen und Religionsgemeinschaften beim SPD-Parteivorstand.

Vor der Klausurtagung hatte sich der Arbeitskreis AKC im Rahmen einer öffentlichen Tagung gemeinsam mit der SPD-Bundestagsfraktion intensiv mit Streitkultur in einer vielfältigen Gesellschaft auseinandergesetzt.