Gotthilf Fischer feiert Martin Luther mit einem Lied

Der Chorleiter Gotthilf Fischer

Foto: dpa/Patrick Seeger

Der Chorleiter Gotthilf Fischer

Der schwäbische Chorleiter und Gründer der weltbekannten Fischer-Chöre, Gotthilf Fischer, will der Reformation ein musikalisches Denkmal setzen. Zum 500. Jahrestag des legendären Thesenanschlags in Wittenberg am 31. Oktober veröffentlichte der 89-Jährige das Kirchenlied "Martin Luther", wie die "7us media group" am Freitag in Winnenden mitteilte. Darin feiert der Musiker Luthers Fähigkeit, gegen alle Anfeindungen seine Ziele unbeirrbar zu verfolgen.

Das Lied, in dessen Refrain es heißt "Martin Luther, weltweit wirkt Dein Werk, das einmal seinen Anfang nahm in Wittenberg", entstand den Angaben zufolge schon vor Jahren, doch mit der Veröffentlichung wartete Fischer bis zum Reformationsjubiläum. Anlass für die Komposition im Stil eines Kirchenlieds sei das jährlich in Wittenberg begangene Fest "Luthers Hochzeit" gewesen, das an die Heirat des Ex-Mönchs mit der ehemaligen Nonne Katharina von Bora erinnert.

Die evangelische Kirche feiert noch bis Ende dieses Monats 500 Jahre Reformation. 1517 hatte Martin Luther (1483-1546) seine 95 Thesen gegen die Missstände der Kirche seiner Zeit veröffentlicht, die er der Überlieferung nach am 31. Oktober an die Tür der Wittenberger Schlosskirche nagelte.