Pfarrer und Imame kicken für Fairplay und Toleranz

Pfarrer und Imame kicken für Fairplay und Toleranz

Foto: Fotolia/steevy84

Pfarrer und Imame kicken für Fairplay und Toleranz
Pfarrer und Imame treffen sich am 9. September in Berlin zu ihrem zwölften interreligiösen Fußballspiel.

Das mittlerweile traditionelle Match findet in diesem Jahr im Rahmen des "3. Berliner Fußballfestes für Fairplay und Toleranz" im Sportforum statt, wie die evangelische Landeskirche am Freitag mitteilte.

Veranstalter sind der Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg, das Berliner Missionswerk, die Initiative Berliner Muslime, die Islamische Föderation in Berlin, die Britische Botschaft sowie der Berliner Fußball-Verband. Die Schirmherrschaft haben der evangelische Bischof Markus Dröge, der Vorsitzende des Islamrates für die Bundesrepublik Deutschland, Burhan Kesici, und Bernd Schultz, Präsident des Berliner Fußball-Verbandes, übernommen.

Das Spiel Pfarrer gegen Imame startet am Samstag, dem 9. September, um 14.30 Uhr. Spielzeit ist zweimal 35 Minuten. Das Berliner Fußballfest für Fairplay und Toleranz beginnt bereits um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Adresse: Sportforum Berlin, Weißenseer Weg 53, 13053 Berlin

Berliner-Missionswerk.de

Meldungen

Top Meldung
Präses Kurschus zur staatlichen Gedenkfeier für Corona Opfer
Die für den kommenden Sonntag geplante staatliche Gedenkfeier für die Corona-Toten und der ökumenische Gottesdienst könnten zu einem Moment des Innehaltens in der Krise werden - und möglicherweise auch Trost spenden, so die stellvertretende EKD-Ratsvorsitzende, Präses Kurschus.