Kölner Dombau-Verein feiert 175. Jubiläum

Kölner Dom

Foto: Getty Images/iStockphoto/Wlad74

Kölner Dombau-Verein feiert 175. Jubiläum
Der am 14. Februar 1842 gegründete Verein war nach eigenen Angaben einer der bedeutendsten Geldgeber für die Vollendung der berühmten gotischen Kathedrale und ist bis heute einer der wichtigsten Förderer.

Mit einem Benefizkonzert in der Kölner Philharmonie begeht der Zentral-Dombau-Verein zu Köln heute (Samstag) sein 175-jähriges Bestehen. Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki hält die Festrede, außerdem will Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eine Ansprache halten. Der Mädchenchor des Doms, die Neue Philharmonie Westfalen und der Kölner Männer-Gesang-Verein, der ebenfalls seit 175 Jahren besteht, begleiten die Feier musikalisch.

Am 5. November folgt dann das traditionelle Pontifikalamt im Dom für die Mitglieder des Dombau-Vereins. Der am 14. Februar 1842 gegründete Verein war nach eigenen Angaben einer der bedeutendsten Geldgeber für die Vollendung der berühmten gotischen Kathedrale und ist bis heute einer der wichtigsten Förderer. Derzeit hat er knapp 16.200 Mitglieder, im Jubiläumsjahr will dem Dombau-Verein die Zahl auf 17.500 steigern. 
 

Meldungen

Top Meldung
Davidstern an Kette
Zum Holocaust-Gedenktag am 27. Januar haben sich auch Vertreter der Kirchen zu Wort gemeldet und eindringlich vor Antisemitismus gewarnt.