Jesus-Wort ziert documenta-Kunstwerk

Jesus-Wort ziert documenta-Kunstwerk
Ein Jesus-Wort wird an der Spitze eines documenta-Kunstwerks zu lesen sein, das derzeit auf dem Kasseler Königsplatz aufgebaut wird.

Die Weltkunstausstellung bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der "Hessisch-Niedersächsische Allgemeine":  Danach wird an der Spitze eines rund 16 Meter hohen Obelisken das Jesus-Wort "Ich war ein Fremdling und ihr habt mich beherbergt" (Matthäus 25,35) in Deutsch, Englisch, Arabisch und Türkisch stehen.

Das Werk stamme von dem in Nigeria geborenen US-Künstler Olu Oguibe, hieß es. Der Künstler sei zwar Sohn eines Predigers, selbst aber nicht religiös. Gastlichkeit sei ihm zufolge ein universell akzeptiertes Naturrecht.

Meldungen

Top Meldung
Die Synode fand wegen der Corona-Pandemie überwiegend digital statt.
Die evangelische Kirche hat eine 25-Jährige in ein Spitzenamt gewählt. Als Synodenpräses soll Anna-Nicole Heinrich in einer Zeit des Mitgliederschwunds die beschlossene Zukunftsstrategie vorantreiben.