Luther im Freizeitpark

Europapark Rust

Foto: PR

Unter anderem rund um die Stabkirche im Skandinavischen Themenbereich finden die „Luthertage im Europa-Park" statt.

Luther im Freizeitpark
Deutschlands größter Freizeitpark im badischen Rust will an Martin Luther und die Reformation erinnern.

Vom 22. Oktober bis zum 6. November würden dort die "Luthertage im Europa-Park" gefeiert, teilte der Park am Mittwoch mit. Zwei Wochen lang erwarte die Besucher ein vielseitiges kulturelles Programm.

Neben einem Vortrag von EKD-Reformationsbotschafterin Margot Käßmann seien ein Gottesdienst, eine Kunstausstellung, ein Musical und ein mittelalterlicher Markt geplant. Mit einem Tintenfass-Weitwurf, dem Gestalten einer Lutherrose und dem Anbringen einer oder mehrerer Thesen könnten Besucher aktiv werden.

Der Europa-Park ist bis zum 6. November täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet, in  der Wintersaison vom 26. November bis zum 8. Januar 2017 (außer am 24. und 25. Dezember) sowie zusätzlich vom 13. bis zum 15. Januar 2017 täglich von 11 bis 19 Uhr.

Der Vortrag "Reformationsjubiläum - Herausforderungen an ein Jubiläum" findet am 24. Oktober ab 19 Uhr statt. Am 30. Oktober wird ein Musikgottesdienst "Ein neues Lied wir heben an!" gefeiert. Den Abschluss der Luthertage bildet am 6. November das Musical "Bruder Martin".

Meldungen

Top Meldung
Die Kirchenglocke in Schweringen hat eine neue Inschrift bekommen, die die Inschrift aus der Nazi-Zeit durchkreuzt.
Die umstrittene frühere "Hakenkreuz-Glocke" hat von zwei Nürnberger Künstlern eine neue Inschrift erhalten, wie ein Sprecher des Sprengels Hannover am Dienstag mitteilte.