Chinesen mögen das Eisenacher Lutherhaus

Das Eisenacher Lutherhaus (Foto vom 23.09.15).

Foto: epd-bild/Sascha Willms

Das Lutherhaus in Eisenach.

Chinesen mögen das Eisenacher Lutherhaus
Anerkennung aus Fernost: Das Lutherhaus Eisenach ist von lianorg.com, einem führenden chinesischen Reiseportal, mit dem Qualitätssiegel "Top Choice 2016" ausgezeichnet worden.

Auf der Basis von positiven Besucherbewertungen habe dies eine Jury entschieden, teilte das Lutherhaus am Dienstag in Eisenach mit. Es ist demnach eines der beliebtesten Ziele für asiatische Gäste weltweit in der Kategorie "Tourist Attractions".

"Wir freuen uns, dass das neue Lutherhaus auch bei Gästen aus Asien auf so große Resonanz stößt", sagte Jochen Birkenmeier, der wissenschaftliche Leiter und Kurator der Stiftung Lutherhaus Eisenach. Die konsequente Zweisprachigkeit und der allgemeinverständliche Ansatz der neuen Dauerausstellung "Luther und die Bibel" funktionierten offenbar auch für Besucher aus anderen Kulturkreisen. Die Auszeichnung sei auch ein Beleg für die internationale Ausstrahlung des Museums.

Mehr zu Martin Luther
Sagenumwoben und Weltkulturerbe: Die Wartburg in Eisenach in Thüringen wird am 27. Januar 1080 erstmals urkundlich erwähnt. Seitdem hat sie viele Bewunderer gefunden.
Pastor Frank Muchlinsky vor der Wartburg
Redaktionspfarrer Frank Muchlinsky besuchte für eine Hochzeit die Wartburg. Bei der Führung durch die Burg war er ein wenig enttäuscht von der leeren Schreibstube Luthers. So kam er auf die Idee, hier wieder jemanden einziehen zu lassen.

Das Lutherhaus Eisenach war am 26. September 2015 nach zweijähriger Sanierungs- und Erweiterungsphase wiedereröffnet worden.