Weiteres Flüchtlingskind nach Angela Merkel benannt

Newborn baby named after German Chancellor Angela Merkel

Foto: dpa/Joachim Barfknecht

Weiteres Flüchtlingskind nach Angela Merkel benannt
Ein weiteres Flüchtlingsbaby trägt den Vornamen der Bundeskanzlerin. Die aus dem Irak geflohenen Eltern haben das am Sonntag geborene Mädchen "Angela" genannt, nach Angela Merkel, wie die Johanniter-Unfall-Hilfe am Dienstag mitteilte.

Das 47 Zentimeter große und 2.555 Gramm schwere Baby kam den Angaben zufolge in der Medizinischen Hochschule Hannover durch Kaiserschnitt zur Welt. 18 Tage zuvor hätten sich die Eltern mit ihrem vier Jahre alten Sohn von Bagdad aus auf ihren beschwerlichen Weg gemacht. Dabei hätten sie auf eine Geburt in Deutschland gehofft.

Bereits im August war bekanntgeworden, dass eine in Hannover lebende Asylbewerberin aus Ghana ihrer Tochter die Vornamen "Angela Merkel" gegeben hatte. Sie hatte auch den Nachnamen mit aufgenommen. Sie begründete dies mit Dankbarkeit gegenüber der deutschen Bundeskanzlerin. Fotos der kleinen "Angela Merkel Adé" gingen bundesweit durch die Presse.

Die jetzt neu geborene Angela mit irakischen Wurzeln werde nach ein paar Tagen im Krankenhaus mit ihrer Mutter in eine Notunterkunft in Sarstedt bei Hildesheim ziehen. Vater und Bruder lebten dort bereits, hieß es. An der deutschen Grenze bei Passau hätten bei der Frau die Wehen eingesetzt. Sie habe es noch bis Lehrte bei Hannover geschafft und sei von dort aus dem Zug im Eiltempo ins Krankenhaus gebracht worden.