«Tag des Butterbrotes»: Die Stulle ist beliebt wie eh und je

epd-bild / Jens Schulze

Als Snack oder zum Abendessen: Das belegte Brot ist in Deutschland sehr beliebt.

«Tag des Butterbrotes»: Die Stulle ist beliebt wie eh und je
Heute ist «Tag des Butterbrotes». Den Deutschen geht kaum etwas über ihre Stulle: Das klassische Butterbrot ist bei Alt und Jung äußerst beliebt.

Mettmann (epd)Das belegte Brot gilt für neun von zehn Deutschen (88 Prozent) als idealer Snack für unterwegs und ist bei genauso vielen Bürgern als Abendessen beliebt. Das ergab eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Toluna. Acht von zehn Deutschen (82 Prozent) finden ein Butterbrot schmackhafter als das Essen in einer Kantine oder Mensa.

Auch internationale Brotsnacks wie Wraps und Panini kommen gegen belegte Brote nicht an: 70 Prozent der Befragten bevorzugen ein belegtes Brot. Drei Viertel (77 Prozent) der Befragten sehen es als ein Zeichen der Liebe an, wenn ihnen jemand für die Mittagspause oder eine Bahnfahrt ein Brot geschmiert hat. Bei 71 Prozent weckt die Stulle Kindheitserinnerungen und jeder zweite Deutsche (49 Prozent) sieht in edlen Schnitten einen neuen Trend auf Partys und bei Abenden mit Freunden. Das Institut befragte für die Studie im Auftrag des Tiefkühllebensmittelvertriebs "eismann" im August 1.012 Erwachsene.