Bischöfin Fehrs: Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte "abscheulich"

Bischöfin Fehrs: Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte "abscheulich"
Bischöfin Kirsten Fehrs hat Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte scharf verurteilt.

"Diesem Hass müssen wir entgegentreten", sagte sie am Sonntag in Hamburg in einem Gottesdienst.

Mehr zu Flüchtlingsheim
Während bei den Sondierern in Berlin hart um Zuwanderung gestritten wird, ist bei der Aufnahme Asylsuchender Normalität eingekehrt. Notunterkünfte sind weitgehend Vergangenheit, Kapazitäten nicht ausgeschöpft, ergibt eine Umfrage unter den Ländern.
Flüchtlingsunterkunft Berlin Tempelhof
Eine kürzlich veröffentlichte Erhebung über die angeblich systematische Verfolgung von christlichen Flüchtlingen durch Muslime in deutschen Asylbewerberheimen ist nach Recherchen der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" von zweifelhafter Aussagekraft.

"175 Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte zählt das Bundesinnenministerium seit Jahresanfang, also im Durchschnitt eine Attacke pro Tag. Das ist abscheulich, und das ist zugleich beschämend", sagte sie. "Ich bin sicher: Die Flüchtlinge sind ein Reichtum für uns und für unser Land", fügte Fehrs laut vorab veröffentlichtem Redemanuskript hinzu.