Wittenberg feiert Luthers Hochzeit wie vor 490 Jahren

Luther-Paar 2015 vorgestellt

Foto: dpa/Jan Woitas

Wittenberg feiert Luthers Hochzeit wie vor 490 Jahren
Wittenberg will von Freitag (12. Juni) an wie vor 490 Jahren die Hochzeit des Reformators Martin Luther mit der Nonne Katharina von Bora feiern.

Zu dem traditionellen Fest "Luthers Hochzeit" werden Zehntausende Besucher erwartet, wie die Lutherstadt Wittenberg Marketing GmbH am Mittwoch mitteilte. Höhepunkt des dreitägigen Programms ist ein Hochzeitsumzug wie 1525 mit 2.000 Mitwirkenden in historischen Kostümen. Die Zeremonie wird seit 1994 jährlich nachgespielt.

###mehr|terms|13903###

An den Originalschauplätzen der Reformation sind ein Unterhaltungs-, Kultur- und Konzertprogramm sowie historische Märkte mit Gauklern geplant. Zum Auftakt am Freitagabend wird der Einzug der entflohenen Nonnen um Katharina von Bora in die Stadt gefeiert.

In die Rolle der Katharina von Bora schlüpft in diesem Jahr die Studentin Maria Jana Palaschevsky (25), der Reformator wird von dem Diplom-Sozialpädagogen Fred Göde (53) verkörpert. Beide Darsteller stammen aus Wittenberg.

Martin Luther war bei seiner Vermählung am 13. Juni 1525 in Wittenberg 41 Jahre. Sein Thesenanschlag lag damals acht Jahre zurück. Seine Frau, die ehemalige Nonne Katharina von Bora, war 26. Sie hatte in Begleitung von weiteren Ordensschwestern mit Luthers Hilfe zwei Jahre zuvor aus einem Kloster fliehen können. Aus der Ehe gingen sechs Kinder hervor.

Meldungen

Top Meldung
Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat den Haushaltsplan für 2020 beschlossen. Die Delegierten stimmten am Mittwochmorgen in Dresden einstimmig für den Entwurf, den Finanzexperte und EKD-Ratsmitglied Andreas Barner bereits am Montag eingebracht hatte.