Kurienkardinal warnt vor Aktivismus in der Ökumene

Evangelischer Bischof und katholischer Kardinal

Foto: epd-bild/mck

Kurienkardinal warnt vor Aktivismus in der Ökumene
Der päpstliche "Ökumeneminister" Kurt Koch hat vor überzogenem Aktivismus in der Ökumene gewarnt.

Die Menschen von heute seien gewohnt, über das zu bestimmen, was sie täten, sagte der Kurienkardinal am Donnerstagabend in Rom. "Diese Fixierung auf das Tun hat sich stark auch in der Kirche und in der Ökumene verbreitet." Die angestrebte Einheit in der Verschiedenheit sei aber nur erreichbar, wenn sich die Gläubigen auf Jesus Christus als gemeinsame Grundlage besännen, ergänzte Koch. Aufgabe der Christen sei es, für die Ökumene zu beten. Andernfalls drohten immer wieder Rückschläge.


Der Schweizer Kardinal äußerte sich bei einer Vesperfeier in der Basilika St. Paul vor den Mauern zum 50. Jahrestag des Ökumenismus-Dekrets "Unitatis Redintegratio". Das Papier, das am 21. November 1964 vom Zweiten Vatikanischen Konzil verabschiedet wurde, markiert die Öffnung der katholischen Kirche zu den anderen Konfessionen. Seither sei immer klarer geworden, dass nicht die Gläubigen den Zeitpunkt wählten, an dem die Einheit der Kirche verwirklicht werde, betonte Koch. Sie könnten diese nur als Geschenk erhalten.

An der Feier nahmen auch Vertreter anderer Kirchen teil, unter ihnen der Pfarrer der evangelisch-lutherischen Gemeinde in Rom, Jens-Martin Kruse. In Deutschland sind am Freitagabend zahlreiche ökumenische Feiern aus Anlass des Jubiläums vorgesehen. In München kommt es dabei zum ersten gemeinsamen öffentlichen Auftritt des Vorsitzenden der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und des neuen Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm.

Meldungen

Top Meldung
Fahrradfahrer, Blick auf den Lenker und die Straße, Autoverkehr im Hintergrund
Auch in diesem Jahr laden elf Landeskirchen und vier katholische Bistümer zum "Klimafasten" ein. Die Aktion beginnt am Aschermittwoch (26. Februar) und dauert bis Ostersonntag (12. April).