Papst empfängt Vorsitzende der "Großmütter der Plaza de Mayo"

Pope Francis meets with the president of the human rights organiz

Foto: dpa/Osservatore Romano Press Office

Papst empfängt Vorsitzende der "Großmütter der Plaza de Mayo"
Papst Franziskus hat die Vorsitzende der argentinischen Vereinigung "Großmütter der Plaza de Mayo", Estela Carlotto, in Privataudienz empfangen.

Vatikanangaben vom Mittwochabend zufolge wurde sie von ihrem vor wenigen Monaten identifizierten Enkel und weiteren 16 Familienmitgliedern begleitet. Der heute 36-Jährige gehört zu den etwa 500 Kindern von Regimegegnern, die während der Militärdiktatur in Argentinien (1976-1983) in Gefängnissen und Folterlagern zur Welt kamen und nach der Geburt verschleppt wurden.

Die 84-jährige Estela Carlotto überreichte dem Kirchenoberhaupt bei der halbstündigen Begegnung als symbolische Gabe ein von Großmüttern der Plaza de Mayo besticktes Halstuch. De Carlotto erhielt 2003 den UN-Menschenrechtspreis. Die katholische Kirche in Argentinien hatte jüngst zugesagt, sich verstärkt an der Aufarbeitung der Fälle illegaler Adoptionen in der Zeit der Militärdiktatur zu beteiligen, etwa durch Recherchen in Taufregistern.

Meldungen

Top Meldung
Susanne Bei der Wieden wird Kirchenpräsidentin
Am Ende ging es trotz technischer Schwierigkeiten schnell. Die digital tagende Synode der Evangelisch-reformierten Kirche hat erstmals eine Frau an die Spitze gewählt. Sie will die Kirche menschennah positionieren und sprachfähiger machen.