Papst empfängt siegreichen FC Bayern München

Pope receives FC Bayern Munich for private audience

Foto: dpa/Alexander Hassenstein

Papst empfängt siegreichen FC Bayern München
Die Mannschaft hatte am Dienstagabend in der Chamopions League mit 7:1 gegen den italienischen Vertreter AS Rom gewonnen. Franziskus würdigte unter anderem diese Leistung der Fußballer.

Papst Franziskus hat die Fußballer des FC Bayern München am Mittwoch in Privataudienz empfangen. Bei dem zehnminütigen Treffen würdigte er nach Vereinsangaben die überragende Leistung der Mannschaft beim Champions-Leage-Spiel gegen den AS Rom. Die Münchner hatten die Begegnung im römischen Olympiastadion am Abend zuvor mit 7:1 gewonnen. Franziskus ist selbst begeisterter Fußballfan.

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, der in den 1980er Jahren bei Inter Mailand spielte, begrüßte das Kirchenoberhaupt auf Italienisch. Als Gastgeschenk überreichte die Mannschaft dem Papst eine Million Euro für wohltätige Zwecke. Franziskus schenkte jedem Spieler einen Rosenkranz, laut Verein "ein kleines Kreuz an einer Kette".

Der argentinische Papst empfängt im Gegensatz zu seinem emeritierten Vorgänger Benedikt XVI. regelmäßig Fußballmannschaften in Audienz. Franziskus ist Anhänger und Mitglied des Spitzenteams Atlético San Lorenzo aus seiner Heimatstadt Buenos Aires.

Meldungen

Top Meldung
Fahrradfahrer, Blick auf den Lenker und die Straße, Autoverkehr im Hintergrund
Auch in diesem Jahr laden elf Landeskirchen und vier katholische Bistümer zum "Klimafasten" ein. Die Aktion beginnt am Aschermittwoch (26. Februar) und dauert bis Ostersonntag (12. April).