Bildergalerien

Heinrich Bedford-Strohm wird 60

Galerie

Heinrich Bedford-Strohm wird 60
Heinrich Bedford-Strohm beiseiner Einführung als Landesbischof 2011 in Nürnberg

© epd-bild/Michael Müller-Jentsch

Heinrich Bedford-Strohm beiseiner Einführung als Landesbischof 2011 in Nürnberg

© epd-bild/Michael Müller-Jentsch

Seit Oktober 2011 ist Heinrich Bedford-Strohm Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Er könne sich nichts Schöneres vorstellen, als die gute Botschaft von Jesus Christus zu verkünden, sagte der langjährige Theologie-Professor bei seiner Amtseinführung in der Nürberger Lorenzkirche.

Heinrich Bedford-Strohm im Gespräch mit jugendlichen Gefangenen in der Justizvollzugsanstalt Neuburg

© epd-bild/Theo Klein

Bischöfliche Allüren sind ihm fremd - Heinrich Bedford-Strohm sucht den Kontakt zu Menschen, hier im Gespräch mit jugendlichen Gefangenen in der Justizvollzugsanstalt Neuburg a. d. Donau.

Heinrich Bedford-Strohm als Professor in Bamberg

© suedraumfoto/imago stock

Die "öffentliche Theologie" ist Heinrich Bedford-Strohm schon als Universitätsprofessor in Bamberg ein besonderes Anliegen. Als Bischof und Ratsvorsitzender mischt er sich ein, bezieht Stellung zu politischen und gesellschaftlichen Fragen.

Heinrich Bedford-Strohm im Februar 2020 auf der Brücke des Schiffes "Sea-Watch 4"

© epd-bild/Frank Molter

Heinrich Bedford-Strohm im Februar 2020 auf der Brücke der "Sea-Watch 4". Das von der Kirche mit finanzierte Rettungsschiff soll künftig Flüchtlinge auf dem Mittelmeer bergen. Mit seinen Themen - Umgang mit Geflüchteten, Klimaschutz und Bewahrung der Schöpfung oder Ökumene - prägt der Bischof die öffentliche Wahrnehmung der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Heinrich Bedford-Strohm mit Flüchtlingen auf Sardinien

© epd-bild/Thomas Lohnes

Der entschiedene Einsatz für die Seenotrettung wurde zu einem Markenzeichen von Heinrich Bedford-Strohm. Bei einem Besuch auf Sardinien informiert er sich bei den Geflüchteten aus erster Hand über ihre lebensgefährliche Fahrt auf kleinen Booten über das Meer Richtung Italien.

Heinrich und Deborah Bedford-Strohm bei der EKD-Synode 2015

© epd-bild/Hanno Gutmann

Seit 1985 ist Heinrich Bedford-Strohm mit der Psychotherapeutin Deborah Bedford-Strohm verheiratet (hier beide nach der Wiederwahl zum EKD-Ratsvorsitzenden 2015). Das Ehepaar hat drei Söhne.

Heinrich Bedford-Strohm mit der dänischen Königin Margrethe II. und Bundespräsident Joachim Gauck bei der Wiedereröffnung der Schlosskirche in Wittenberg 2016.

© epd-bild/Rolf Zoellner

Auf Tuchfühlung mit der Politik: Heinrich Bedford-Strohm mit der dänischen Königin Margrethe II. und Bundespräsident Joachim Gauck bei der Wiedereröffnung der Schlosskirche in Wittenberg 2016.

EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm feiert Gottesdienst mit Marinesoldaten an Bord des Tenders "Werra" in Cagliari (Sardinien)

© epd-bild/Thomas Lohnes

Als EKD-Ratsvorsitzender ist Heinrich Bedford-Strohm viel unterwegs und dabei immer wieder an besonderen Brennpunkten anzutreffen - hier bei einem Gottesdienst mit Marinesoldaten an Bord des deutschen Tenders "Werra" im Hafen von Cagliari (Sardinien). Das Schiff war im Rahmen der Operation "Sophia" 2016 bei der Bergung von Bootsflüchtlingen im Mittelmeer eingesetzt.

Heinrich Bedford-Straohm und Kardinal Reinhard Marx

© epd-bild/Oliver Dietze

Heinrich Bedford-Strohm mit dem langjährigen Vorsitzenden der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx. Der gute Draht, den die beiden zueinander hatten, bescherte der Ökumene in Deutschland wichtige Impulse - etwa bei den gemeinsamen Feiern zum Reformationsjubiläum 2017.

Heinrich Bedford-Strohm mit seiner Frau Deborah bei der "Fastnacht in Franken" 2012 in Veitshöchheim

© epd-bild/BR/Bernhard Wiemann

Heinrich Bedford-Strohm mit seiner Frau Deborah bei der "Fastnacht in Franken" 2012 in Veitshöchheim bei Würzburg. Der Landesbischof ist jedes Jahr zu Gast bei dieser traditionsreichen Veranstaltung, die auch die Politik-Prominenz an- und durch den Kakao zieht.

Der Umweltbewusste

© epd-bild/Frank Schultze/Brot fuer die Welt

Mit dem Fahrrad zum Kirchentag - auch das hat bei Heinrich Bedford-Strohm schon Tradition. 2019 fuhr er die letzte Etappe der Tour von "Brot für die Welt" von Unna nach Dortmund mit - klimaneutral.

Heinrich Bedford-Strohm segnet die Gemeinde beim Weihnachtsgottesdienst in der Justizvollzugsanstalt Neuburg

© epd-bild/Theo Klein

Trotz vollem Terminkalender - Heinrich Bedford-Strohm feiert regelmäßig Gottesdienst, hier zu Weihnachten 2019 in der Justizvollzugsanstalt Neuburg a. d. Donau.

Heinrich Bedford-Strohm spielt Geige

© epd-bild/Matthias Rietschel

Gelegentlich greift Heinrich Bedford-Strohm auch noch zur Geige - privat, aber auch öffentlich wie hier am Rande der Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) in Dresden.

Seit 2014 steht Heinrich Bedford-Strohm als 13. Ratsvorsitzender an der Spitze der Evangelischen Kirche in Deutschland. Sei es der Umgang mit Flüchtlingen und die Seenotrettung, der Schutz des Klimas und der natürlichen Lebensgrundlagen, Rechtspopulismus oder die Ökumene - der bayerische Landesbischof bezieht Stellung und prägt die öffentliche Wahrnehmung der Kirche. Aus seiner Zeit als Gemeindepfarrer in Coburg hat er sich die Offenheit und Neugier im Umgang mit Menschen bewahrt. evangelisch.de gratuliert zum 60. Geburtstag und zeigt in einer Bildergalerie die vielen Gesichter von Heinrich Bedford-Strohm.