Ökumenische Frauenpower - Frauen und ihr Glaube

Provokation

© Jasmin Breidenbach

"Meine Selbstdarstellung provoziert. So wie Frauen auf Kanzeln seit jeher provozieren noch bevor sie ein Wort gesprochen haben. Selbst 2000 Jahre nachdem es ausschließlich Frauen waren, die von Christus persönlich den Auftrag bekommen haben, die Frohe Botschaft des besiegten Todes zu verkündigen, sind Frauen in kirchlichen Ämtern keine Selbstverständlichkeit. In meine Wut darüber mischt sich regelmäßig eine tiefe Gelassenheit die vom Auftraggeber höchst persönlich herrührt. Und so rauche ich im Namen des Frauen-Beauftragenden Jesus von Nazareth eine „Romeo&Julia-Zigarre“ auf das Ausgrenzen von Grenzen."

Mira Ungewitter ist Autorin, baptistische Pastorin der „projekt: gemeinde“ in Wien. Sie setzt sich für eine liberale und progressive Kirche ein und hat das „BurningChurch“-Festival mitinitiiert. Darüber hinaus engagiert sie sich im Frauennetzwerk „Sorority“ und betreibt mit Freunden eine Pop-up-Bar.

Toggle

Mira Ungewitter: Ich provoziere mit Theologie und Zigarrenrauch

"Meine Selbstdarstellung provoziert. So wie Frauen auf Kanzeln seit jeher provozieren noch bevor sie ein Wort gesprochen haben. Selbst 2000 Jahre nachdem es ausschließlich Frauen waren, die von Christus persönlich den Auftrag bekommen haben, die Frohe Botschaft des besiegten Todes zu verkündigen, sind Frauen in kirchlichen Ämtern keine Selbstverständlichkeit. In meine Wut darüber mischt sich regelmäßig eine tiefe Gelassenheit die vom Auftraggeber höchst persönlich herrührt. Und so rauche ich im Namen des Frauen-Beauftragenden Jesus von Nazareth eine "Romeo&Julia-Zigarre" auf das Ausgrenzen von Grenzen."
Mira Ungewitter ist Autorin, baptistische Pastorin der "projekt: gemeinde" in Wien. Sie setzt sich für eine liberale und progressive Kirche ein und hat das "BurningChurch"-Festival mitinitiiert. Darüber hinaus engagiert sie sich im Frauennetzwerk "Sorority" und betreibt mit Freunden eine Pop-up-Bar. 

Anika Kempf
Frank Muchlinsky
Jasmin Breidenbach (Fotos)

Bekenntnisse

Wie sollen wir unseren Glauben verstehen? Wie ihn in Worte fassen? Wo finden wir einen gemeinsamen Nenner, dass nicht alle „irgendetwas“ glauben? Diese Fragen stellte man sich bereits ganz zu Beginn des Christentums. Im Laufe der vielen Jahrhunderte entstanden immer wieder Glaubensbekenntnisse, in denen man sich auf bestimmte Formulierungen einigte, die den gemeinsamen Glauben bekennen.
Ökumenische Frauenpower - Frauen und ihr Glaube

Welche Frauen aus der Bibel oder dem christlichen Leben sind Vorbilder für gläubige Frauen? Wie positionieren sich Frauen, die in der Öffentlichkeit stehen zum Thema "Ich und mein Glaube"? Alle diese Frauen bekleiden Ämter in der Öffentlichkeit, haben Erfahrung mit Selbstdarstellung und ließen ihre Erfahrungen und Ideen in ihr Foto einfließen. Die Fotografin Jasmin Breidenbach inszenierte die evangelische und katholische Frauen in ausgewähltem Umfeld zu diesem Thema und befragte sie zu ihrem Rollenverständnis in der Kirche und zu biblischen und christlichen Frauenvorbildern. Sie nennt  ihr Projekt "Modern Marias".