Themen
Rettungsring auf dem Achterdeck der Sea-Watch 5
Gelder für United4Rescue
Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat die geplante staatliche Unterstützung für das Seenotrettungsbündnis United4Rescue begrüßt.
Migranten auf dem Weg nach Frankreich
Zwei Millionen für United4Rescue
Zwei Millionen Euro soll das Seenotrettungsbündnis United4Rescue aus Haushaltsmitteln des Bundes erhalten. Die Seenotretter sprechen von einem starken politischen Zeichen - und mahnen eine staatlich getragene Rettungsmission an.
Sea-Watch 5
Seenotrettung geht weiter
In Hamburg ist die "Sea-Watch 5" getauft worden. Das dritte Schiff von United4Rescue wird im dänischen Hirtshals und Flensburg zum Flüchtlingsschiff umgebaut. Ab Frühjahr 2023 wird es auf dem Mittelmeer Bootsflüchtlinge aus Seenot retten.
Alle Inhalte: Seenotrettung
Quereinstieg: Neustart im Talar
Jonas Buja als ehrenamtlicher Kapitän auf der Kommandobrücke des zivilen Seenotrettungsschiffs "Iuventa"
Beauftragter der EKD
Christian Stäblein
"Humanity 1" auf erster Mission
Seenotrettungsschiff "Humanity 1"
"Sea-Watch 4" wird "Humanity 1"
Schiff "Humanity 1"
Seenotrettung
Flüchtlinge auf dem Mittelmeer
RSS - Seenotrettung abonnieren