Kirchen stellen in Frankfurt Sozialinitiative vor
In wenigen Tagen fällt die Entscheidung zur Fusion von zwei evangelischen Banken zur größten deutschen Kirchenbank. Dabei sollen keine Arbeitsplätze abgebaut und keine Standorte geschlossen werden.
Die Kredite sollen die Weiterführung des Unternehmens sichern. Die Verlagsgruppe, die früher pro Jahr 1,6 Milliarden Euro umsetzte, hatte vor zwei Wochen Insolvenz angemeldet.
Glück
Ratingagenturen sollen für Orientierung auf den Märkten sorgen. Die Macht ihrer Bewertungen bekamen arme Länder schon vor 30 Jahren zu spüren. Kritiker sehen die Agenturen in einem Geflecht von Eigeninteressen und Dienst an Politik und Wirtschaft.
RSS - Kredit abonnieren