Themen

Genitalverstümmelung

Genitalverstümmelung
05.02.2019 - 14:16
Rund 200 Millionen Mädchen und Frauen leiden unter einer Genitalverstümmelung. Der blutige Eingriff raubt den Opfern ihre Würde, gefährdet ihre Gesundheit, verursacht unnötige Schmerzen und führt auch zum Tod.
Haupt-Einkaufsstraße in Reykjavik
15.03.2018 - 17:34
Christen, Juden und Muslime in Europa kritisieren das in Island diskutierte Verbot der Beschneidung von Jungen.
Messer und Klingen, mit denen in Kenia jungen Mädchen die Genitalien beschnitten werden.
05.02.2018 - 15:11
Die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung und die Europäische Union haben zum verstärkten Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung aufgerufen. Es werde höchste Zeit, diese gravierende Menschenrechtsverletzung zu beenden und Mädchen und Frauen vor unfassbarem Leid zu bewahren.
Alle Inhalte zu: Genitalverstümmelung
 Die 19 Jährige Deqo (Name geändert) aus Somalia, liegt am 18.07.2016 im Krankenhaus Waldfriede in Berlin in ihrem Bett. Sie kämpft mit schweren Folgen von Genitalverstümmelung, die sie als kleines Kind erlitten hat. Sie befindet sich auf einer Station, di
06.02.2017 - 16:31
epd
Sie stammen aus Ländern wie Eritrea, Somalia oder Ägypten: Tausenden Mädchen in Deutschland droht eine Genitalverstümmelung. Die Bundesregierung setzt auf Aufklärung, Prävention und Strafverfolgung.
Die ehemalige Beschneiderin Tsega vom Stamme der Tigrignas in Eritrea zeigt eine Rasierklinge mit der sie früher ihre Arbeit ausgeführt hat.
04.02.2016 - 16:03
epd
Das Internationale Katholische Missionswerk missio hat ein Ende der Genitalverstümmelung von Mädchen gefordert. Die Beschneidung verletze das Menschenrecht auf körperliche Unversehrtheit, erklärte missio-Präsident Klaus Krämer.
26.11.2015 - 10:20
epd
Gambia hat weibliche Genitalverstümmelung als unislamisch verurteilt und mit sofortiger Wirkung untersagt. Die in Gambia weit verbreitete Praxis habe im Islam keinen Platz, sagte der Präsident des westafrikanischen Landes, Yahya Jammeh.
Beschneidung von Mädchen
06.02.2015 - 09:02
Anne Kampf
evangelisch.de mit Material von epd
Eine Genitalverstümmelung bei Mädchen ist kaum vergleichbar mit einer Beschneidung bei Jungen. Zwar ist beides eine Körperverletzung an den Genitalien, doch Ausmaß und Folgen sind bei Frauen schlimmer.
28.01.2015 - 14:05
epd
Die Genitalverstümmelung bei Mädchen und Frauen ist seit 2013 im Strafgesetzbuch ausdrücklich verboten.
06.02.2014 - 00:00
epd
Die Beschneidung von Mädchen und Frauen ist in vielen arabischen Ländern und Afrika nach wie vor ein wichtiges Ritual. Jedes Jahr werden weltweit etwa drei Millionen Mädchen beschnitten, auch in Deutschland sind rund 24.000 Frauen betroffenen.
30.01.2014 - 14:41
epd
Schätzungen zufolge seien weitaus mehr Frauen betroffen als bislang angenommen, sagte Katharina Kunze, Fachreferentin bei "Terre des Femmes" zu weiblicher Genitalverstümmlung, am Donnerstag in Berlin.
23.12.2013 - 14:38
Tanja Tricarico
epd
Rund drei Monate nach Eröffnung bekommt das "Desert Flower Center" für Opfer von Genitalverstümmelung mehr Anfragen als vermutet.
25.09.2013 - 15:58
epd
Die gesetzlichen Krankenkassen sind ab sofort verpflichtet, die Kosten für die Behandlung von Mädchen und Frauen zu übernehmen, die von Genitalverstümmelung betroffen sind. Das teilte die Frauenrechtsorganisation "Terre des Femmes" mit.
Klinik hilft Frauen mit Genitalverstümmelung - Waris Dirie
12.09.2013 - 00:00
epd
Rund 125 Millionen Frauen weltweit leiden an den Folgen der weiblichen Genitalverstümmelung. Am Berliner Klinikum "Waldfriede" eröffnet jetzt das weltweit erste medizinische Zentrum, das die Frauen von ihren Qualen befreien soll.
RSS - Genitalverstümmelung abonnieren