Erdteile und Länder
14.10.2018 - 10:15
Viele afrikanischen Länder fühlen sich laut Wirtschaftsexperten von der Weltbank oder dem Internationalen Währungsfonds (IWF) finanziell bevormundet.
Pandabär isst Mondkuchen
04.10.2018 - 09:10
Das Mittherbstfest in Singapur, auch Mondfest genannt, ist eines der schönsten des an Feiertagen nicht gerade armen chinesischen Festkalenders. Evanglische Christen in Singapur feiern ganz selbstverständlich mit.
Mitglieder der christlichen Sekte "Kirche des allmächtigen Gottes" werden in ihrer Heimat von Folter und sogar Tod bedroht.
04.09.2018 - 14:06
In ihrer Heimat ist sie von Folter und sogar Tod bedroht, sagt ihre Anwältin. Weil sie Mitglied der christlichen Sekte "Kirche des allmächtigen Gottes" ist. Abgeschoben werden soll sie trotzdem...
Alle Inhalte zu: China
02.09.2016 - 15:45
Michael Lenz
Der Christ und Menschenrechtsanwalt Li Guisheng kritisierte das Vorgehen der Behörden: "Gott zu verehren hat nichts mit dem G20-Gipfel zu tun", sagte der Zeitung The Guardian.
Ein syrischer Flüchtling blickt aus einem Zelt in einem Flüchtlingscamp in Bab Al-Salama, Syrien.
24.05.2016 - 19:12
epd
Auf die größte humanitäre Krise seit dem Zweiten Weltkrieg antwortet die Staatengemeinschaft mit der "Agenda für Humanität": Kriege sollen beendet, drohende Konflikte abgewendet und Zivilisten geschützt werden. Doch den Worten müssen noch Taten folgen.
11.11.2015 - 23:00
epd
Amnesty International wirft China vor, Menschenrechts-Anwälte gezielt zu bedrohen und zu foltern. "So sollen sie davon abgeschreckt werden, Fälle von Menschenrechtsaktivisten und Angehörigen unterdrückter Minderheiten zu übernehmen", erklärte die China-Expertin von Amnesty International Deutschland, Verena Harpe, am Mittwoch bei der Vorstellung eines neuen China-Folter-Berichtes.
27.10.2015 - 09:42
Elvira Treffinger
epd
Die Leiterin der deutschen Amnesty-Sektion, Selmin Caliskan, beklagte eine Verschlechterung der Menschenrechtssituation in China. Kanzlerin Merkel besucht die Volksrepublik vom 28. bis 30. Oktober.
28.04.2015 - 15:17
Agnes Tandler
epd
In Kathmandu fehlt es nach dem Erdbeben an allem: an Trinkwasser, Toiletten, Essen, Benzin, Holz und Medikamenten. Die Menschen haben Angst vor neuen Erdstößen. "Es ist wie in einem Krieg", sagt der Regierungschef.
Nach dem schweren Erdbeben bauen Menschen eine Notunterkunft in Kumalpur village, einem Außenbezirk von Kathmandu.
28.04.2015 - 10:56
Michael Lenz
evangelisch.de
In Nepal hat es angefangen zu regnen. Das erschwert die ohnehin schon schwierige Lage für Nepalesen und die internationalen Helfer. Hier ein erster Eindruck davon, was funtkioniert und was wirklich gebraucht wird.
Ein zerstörtes siebenstöckiges Gebäude in der Nachbarschaft des nepalesischen CBM-Mitarbeiters Mitralal Shrestha.
27.04.2015 - 13:54
evangelisch.de
Das Erdbeben in Nepal betrifft auch die Menschen in Projekten der Christoffel Blindenmission (CBM). "Menschen mit Behinderungen sind im Katastrophenfall besonders gefährdet", sagt der Geschäftsführer. Deshalb überweist der Verein 50.000 Euro Soforthilfe in die Region.
Ein Mönch begutachtet Schäden in der Tempelanlage Syambhunaath im Westen von Kathmandu.
27.04.2015 - 09:38
epd
Das teilte die Polizei in Kathmandu mit. Starke Nachbeben erschütterten auch in der Nacht zum Montag die Region.
Die Initiative "Weltreise durch Wohnzimmer" schafft bundesweit Kontakte zu Menschen mit ausländischen Wurzeln
22.02.2015 - 20:05
Dieter Sell
epd
Wer in China nicht schmatzt, dem hat es auch nicht geschmeckt. Auf Kuba werden Geschichten getanzt. Singhalesen essen mit den Fingern, weil es hygienischer ist: Das und noch viel mehr erfährt, wer sich in der Nachbarschaft auf Weltreise begibt.
Verteilung von Bibeln in Nanking, China
10.09.2014 - 09:50
Katrin Fiedler
Chinesische Christen können in den staatlich kontrollierten Kirchen ihren Glauben leben. Trotzdem: Ganz einfach ist es nicht, in China Christ zu sein.
RSS - China abonnieren