Personen

Lena Christin Ohm

Portraitfoto von Lena Ohm

© Anika Kempf

Lena Christin Ohm (geboren 1990) arbeitet seit März 2017 als Redakteurin bei evangelisch.de. Sie hat an der TU Dortmund im Bachelor Journalistik und Anglistik/Amerikanistik und im Master Journalistik studiert. Während dieser Zeit hat sie auch ein Semester an der American University in Washington, D.C. "Journalism and New Media" studiert und zwei Tage die Woche im ARD-Studio Washington gearbeitet. Ihr Volontariat absolvierte sie beim Westdeutschen Rundfunk unter anderem mit Station im ARD-Studio Brüssel. Nach dem Studienabschluss 2015 arbeitete sie als freie Journalistin unter anderem für die WDR-Stichtags- und ZeitZeichen-Redaktion, verschiedene WDR-Fernsehformate wie "Planet Wissen", die deutsche und englische Ausgabe des European Journalism Observatory und natürlich für evangelisch.de. Lena Christin Ohm interessiert sich besonders für soziale, internationale, geschichtliche und gesellschaftliche Themen.

Präses Anna-Nicole Heinrich spricht auf der EKD-Synode 2021
So geht's weiter
Wir haben alle wichtigen Entscheidungen der 2. Tagung der 13. Synode der EKD im Überblick zusammengestellt.
Alevitentum in Deutschland: Religionsgemeinschaft der Aleviten beim Gottesdienst im Cem-Haus in Duisburg.
Das Alevitentum in Deutschland ist offiziell anerkannt. Aber wer sind die Aleviten? Wie und wo beten sie? Sind Aleviten Muslime? Und woran glauben sie? Ein Überblick.
Ökumenischer Kirchentag in Frankfurt
Der Ökumenische Kirchentag wurde vier Tage lang in Frankfurt gefeiert. Markus Bechtold, Portalleiter evangelisch.de, und Lena Christin Ohm, evangelisch.de-Redakteurin, lassen ihre Eindrücke Revue passieren.
RSS - Lena Christin Ohm abonnieren