Personen

Juliane Wiedemeier

Juliane Wiedemeier ist freie Journalistin und Autorin für das Altpapier, Deutschlands ältestes Medien-Watchblog, und twittert als @WorkingMonkey.

18.08.2017 - 09:10
Bei Focus Online wissen sie nun auch, was sie nicht wissen. Adblocker machen alles richtig. Der Cicero ist in der Internetrealität angekommen. Eine Käsekonsortium macht von sich reden. Rainald Becker enthüllt die wichtigste Qualifikation von Hans-Ulrich Jörges ("Hatte Zeit"). Die stummen Zähne des Uli Hoeneß. Und wir verabschieden uns, aber nur vorübergehend.
11.08.2017 - 08:49
Die türkische Regierung verhaftet und lässt verhaften. Mit Mehmet Scholls Abgang bei der ARD a) verliert diese einen unangepassten Experten b) gewinnt sie ihre Programmhoheit zurück c) wird Sportberichterstattung endlich journalistisch. Satire mal wieder. Sat1 fehlen 0,00613519727 Prozentpünktlein Marktanteil. Was seit Monaten im Internet steht, kann die New York Times nicht exklusiv haben. Endlich Zeit für die Impressums-Lektüre!
04.08.2017 - 09:20
Leser, die sich für diesen Artikel interessierten, lasen auch einen Text, der nahelegt, dass Ersterer Unwahrheiten enthält (Das war: Facebooks neueste Strategie gegen Falschmeldungen). Im Weißen Haus stellt sich einmal mehr die Frage: Wer ist hier der Boss? Wo es in der kommenden Saison alle Spiele, alle Tore zu sehen gibt, und was das wieder kostet. Außerdem: Audi-Cup statt Diesel-„Brennpunkt“, Wolfgang Bosbach trifft sich selbst, und Lady Di spricht noch aus dem Grab zur britischen Presse.
Alle Inhalte zu: Juliane Wiedemeier
27.07.2017 - 09:13
Juliane Wiedemeier
Der Cumhuriyet-Prozess wird zum Proseminar Journalismus. Falsche Nachrichten klicken gut, zumindest bei Facebook. Journalismus-Start-ups sind auch keine Lösung. Viren-Experten sollten sich für die Computer Bild Spiele interessieren. Die ZDF-Mediathek als Villabajo.
21.07.2017 - 08:54
Juliane Wiedemeier
RT Erdogan beweist einmal mehr, wie wenig er von Rechtsstaatlichkeit versteht, und Deniz Yücel bleibt in Haft. Mit Kindergarten-Weisheiten gegen Hate Speech. Wer dieser Tage wirklich guten Lokaljournalismus macht. Die ARD interessiert sich für Autos, die im Kreis fahren. Ein „1, 2 oder 3“-Spruch spaltet die Generationen. So toll ist nur Sky Arts!
14.07.2017 - 08:24
Juliane Wiedemeier
Der kurze Weg des Wolfgang B. aus einem Fernsehstudio und die Folgen. Wer den Wirtschaftsteil der FAZ liest, weiß mehr, auch über Gründe für das Interesse von Pro Sieben Sat 1 an der Finanzierung durch Rundfunkgebühren. Ein ZDF-Rundfunkrat hat offenbar nie etwas mit einem Krokodil erlebt, und das ist ein wenig schade. Nach Amazon Prime und Amazon Fresh kommt jetzt Amazon Bundesligakonferenz. Das Online-Angebot der ARD ist nicht textlastig genug. Was machen eigentlich… Instant Articles? Die Ästhetik von Magersucht als Netflix-Serie.
28.06.2017 - 07:50
Juliane Wiedemeier
Die medienaffine Tagesordnung des Bundestags für Freitag in der Detail-Analyse (#netzdg, #urheberrecht, #störerhaftung). Julia Jäkel und Mathias Döpfner sind nicht einer Meinung. Was die Einen Entlassung der Festangestellten nennen, heißt beim Focus Setzen auf Schwarmintelligenz. Andere Sender können sich beim Thema Antisemitismus auch blamieren. Alle Spiele, alle Tore? Nicht bei Sky!
23.06.2017 - 08:14
Juliane Wiedemeier
Auf der Suche nach Informationen schalten Deutsche am liebsten den Fernseher ein. Menschen, die für Spotify zahlen, zahlen auch für Online-Medien. Facebook, wir wollen Deinen Algorithmus sehen! Amazon schenkt seinen Prime-Kunden ein Premiumprodukt aus dem Hause Burda. Helmut-Kohl-Nachrufe als Schlachteplatte. Und täglich grüßt die Antisemitismus-Doku-Diskussion.
16.06.2017 - 08:32
Juliane Wiedemeier
Die Arte-Doku-Debatte, jetzt mit Sushi-Restaurants, Kriegsveteranen und dem Sänger von Tomte. Was öffentlich-rechtliche Fernsehproduktionen bei Youtube zu suchen haben. Im Lokaljournalismus erkennt jemand, dass man ja journalistisch arbeiten könnte. Der Jan Böhmermann mal wieder. Fernseh-Walrösser im Museum. 30 Jahre Gif.
15.06.2017 - 08:46
Juliane Wiedemeier
Renate Künast im Nordkorea des deutschen Internets. Die Champions League bei Sky, bezahlt und unbezahlt. Der Berliner Zeitungsmarkt auf dem Weg zurück in die Zukunft. Der Rundfunkbeitrag ist zu entrichten, nur nicht in bar. Horst Lichter hat ein Extra-Ohr für Kabelträger.
09.06.2017 - 09:25
Juliane Wiedemeier
Das Deutschlandradio bekommt einen neuen Intendanten, der seine journalistische Vergangenheit mit zur Arbeit bringen will. Die Briten in ihrer Gesamtheit fanden Jeremy aus der Tonne wählbarer als die Titel-Gestalter der Sun und haben die Info-Grafiken schön. In den USA stellte sich der einstige Chef des FBI als nicht ganz dicht heraus. Und sonst? Geht es um Körperformen, Nazi-Schlampen und gesetzesuntreue „Tatort“-Kommissare.
19.05.2017 - 09:46
Juliane Wiedemeier
Das NetzDG betritt die Bundestags-Debattenbühne und bietet Gelegenheit, Pro, Contra und die Frage zu diskutieren, ob Fake News überhaupt so wirken, wie gedacht. Außerdem: Die schönsten Phrasen der Karola Wille. Bezahlen, was anderswo kostenlos zu haben ist (oder weitere Meinungen zu Spiegel Daily). Die wahren Bremser des Schulz-Zugs. Mit Axl Rose, Hannelore Elsner und Alice Weidel gegen die politische Korrektheit.
12.05.2017 - 09:29
Juliane Wiedemeier
Eine weitere deutsche Journalistin sitzt in der Türkei in Haft und gibt Anlass, sich mit einer guten Sache wie der Pressefreiheit gemein zu machen (Hajo F. would approve this message). Die FAZ sorgt sich um ihre wirtschaftliche Grundlage, Volker Beck um sein Urheberrecht, und die SZ erinnert ausführlich an Joachim Kaiser. Außerdem fordert Peter Boudgoust mehr Geld, das NetzDG bleibt problematisch, und der deutsche Walter White wurde endlich gefunden: Es ist Hans Beimer!
RSS - Juliane Wiedemeier abonnieren