Personen

Cornelius Wüllenkemper

Cornelius Wüllenkemper, freier Journalist in Berlin.

Foto: privat

Cornelius Wüllenkemper ist freier Journalist in Berlin.

Annika Noack-Ebeling predigt bei der wöchentlichen Versammung der Heilsarmee in Berlin-Friedenau.
02.05.2016 - 09:44
Die Heilsarmee verzichtet auf Liturgie und Sakramente. Der persönliche Glaube und dessen Wirken im Alltag sind wichtiger. Für die Serie "Was glaubt ihr? evangelisch.de besucht Freikirchen" war Cornelius Wüllenkemper in einer Versammlung in Berlin-Friedenau.
Logo der Heilsarmee
02.05.2016 - 09:43
Mitglieder der Heilsarmee bemühen sich um ein Leben nach den Vorgaben der Bibel und helfen Bedürftigen. Ein Hintergrund in unserer Serie "Was glaubt ihr? evangelisch.de besucht Freikirchen".
Islamunterricht in der Şehitlik-Moschee in Berlin.
28.04.2016 - 00:00
Der Koran-Unterricht in der Berliner Şehitlik-Moschee zieht auch Jugendliche mit nicht-muslimischem Hintergrund an. Welche Rolle spielen für sie Fragen nach dem Frauenbild und vor allem nach dem radikalen Islamismus?
Alle Inhalte zu: Cornelius Wüllenkemper
Die Gemeindemitlgieder Thomas Bode und Marina Ilgert, sowie Pfarrer Christian Hering (v.l.) vor der Kirche in Fürstenwerder.
21.08.2015 - 16:15
Cornelius Wüllenkemper
Die Türen der Kirche sind weit offen und die Christen gehen die Menschen zu, ohne sie zu überrumpeln - das ist das Erfolgsrezept von Fürstenwerder in der Uckermark, wo die evangelische Gemeinde zwar klein, aber sehr lebendig ist.
Die Organisatorinnen des Projekts "Give Something Back To Berlin": Alessia, Annamaria und Lucy.
02.07.2015 - 09:51
Cornelius Wüllenkemper
Aus aller Welt zieht es junge Kreative und Lebenskünstler nach Berlin, für die die Stadt an der Spree als besonders lebenswert gilt. Mit der Initiative "Give Something Back to Berlin" wollen sie Berlin dafür etwas zurückgeben und sich sozial engagieren.
Afghanische Ortskräfte
17.06.2015 - 15:44
Cornelius Wüllenkemper
Tausende afghanische Ortskräfte sorgen dafür, dass Bundeswehrsoldaten ihren Einsatz in Afghanistan durchführen können. Oft werden die Afghanen mit dem Tod bedroht, weil sie mit "den Ausländern" zusammenarbeiteten. Einige von ihnen konnten bereits nach Deutschland ausreisen. Dennoch fühlen sie sich vom deutschen Staat im Stich gelassen.
Radikale Islamisten
13.05.2015 - 16:42
Cornelius Wüllenkemper
Allein in Berlin gibt es laut Verfassungsschutzbericht rund 300 gewaltbereite Salafisten. Mehr als 90 von ihnen haben die Stadt in Richtung Syrien oder Irak verlassen. Ein Drittel von ihnen kehrte desillusioniert aus dem "Dschihad" zurück. Seit Anfang April kümmert sich nun eine spezielle Auffang- und Beratungsstelle um ihre Zukunft.
Kutter Sea-Watch Flüchtlingsrettung Harald Höppner
20.04.2015 - 11:41
Cornelius Wüllenkemper
Ein Brandenburger will aus eigenem Engagement das tun, was die EU nicht hinkriegt: Mit seinem Kutter "Sea-Watch" will Harald Höppner Flüchtlinge retten. Am Tag nach der jüngsten Flüchtlingskatastrophe ist das Schiff in Hamburg ausgelaufen, ab Mai wird es im Mittelmeer kreuzen.
25.03.2015 - 15:50
Cornelius Wüllenkemper
evangelisch.de
Von Todes- und Unglücksfällen sind nicht nur die Opfer betroffen, sondern auch Angehörige und Augenzeugen, die mit der seelischen Belastung nach der Krisensituation nicht alleine fertig werden. Wer hilft, wenn die Seele in Not ist?
Arivo Berlin vermittelt Flüchtlinge in Handwerksberufe
17.03.2015 - 09:00
Cornelius Wüllenkemper
Junge Menschen aus Burkina-Faso, Äthiopien, Nigeria, Kamerun, Somalia, Kosovo und Syrien bekommen in Berlin die Chance, einen Beruf zu lernen.
Syrische Flüchtlinge
04.03.2015 - 16:34
Cornelius Wüllenkemper
Syrische Flüchtlinge führen in einer Berliner Schule ein Theaterstück über Krieg, Folter und Flucht auf. Im Stück "Leben. Im Krieg stirbt zuerst die Wahrheit", das sie selbst geschrieben haben, verarbeiten die Jugendlichen die Traumatisierung, die sie vor sechs Monaten in ihrer Heimat und auf der Flucht über das Mittelmeer erfahren haben. Sie verarbeiten nicht nur den Schrecken, sondern drücken so auch ihre tiefe Dankbarkeit für ihre Aufnahme in Deutschland aus.
Sprengung der Versöhnungskirche
28.01.2015 - 00:00
Cornelius Wüllenkemper
Durch den Bau der Mauer wurde die evangelische Versöhnungsgemeinde in Berlin 1961 in zwei Teile gerissen. Die Kirche stand im Todesstreifen und wurde 1985 von der DDR gesprengt.
Anti-Bärgida Demonstration in Berlin
06.01.2015 - 10:05
Cornelius Wüllenkemper
Nahe dem Berlinder Alexanderplatz wurde am Montagabend eine geplante "Bärgida"-Demo mit 450 Teilnehmern von rund 5000 Gegendemonstranten blockiert.
RSS - Cornelius Wüllenkemper abonnieren