Nachrichten

Topnachricht des Tages

Am Genfer Flughafen wurde Papst Franziskus von Vertretern der Schweizer Regierung mit militaerischen Ehren willkommen geheissen.
Der Weltkirchenrat hat Papst Franziskus herzlich zu seinem mit Spannung erwarteten Ökumene-Besuch in Genf willkommen geheißen.
Alle Nachrichten im Überblick
08.11.2012 - 07:38
epd
Koch erhielt den mit 2.500 Euro dotierten Preis für das autobiografische Buch "Zwei Leben", wie der Verein Christlicher Medienverbund KEP in Wetzlar mitteilte.
08.11.2012 - 07:36
epd
Zwar unterlägen Bezirksschornsteinfegermeister nicht einer Pflicht zur Verfassungstreue, wie sie bei Beamten vorausgesetzt wird, sie seien aber dennoch mit öffentlichen Aufgaben betraut und insofern auch Teil der öffentlichen Verwaltung.
08.11.2012 - 07:34
epd
Das Verwaltungsgericht Greifswald hob am Mittwoch ein zuvor ergangenes Verbot des Landkreises Vorpommern-Greifswald auf und verhängte zugleich weitreichende Auflagen für den NPD-Aufmarsch.
08.11.2012 - 07:33
epd
"In Irland, Portugal, Spanien, aber auch in Griechenland sind die Lohnstückkosten spürbar gesunken, das ist ein wichtiger Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit", sagte Merkel am Mittwoch während einer Grundsatzrede im Europaparlament in Brüssel.
08.11.2012 - 07:31
epd
Mit den Arbeitnehmerrechten von rumänischen Geistlichen hat sich am Mittwoch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg beschäftigt.
07.11.2012 - 19:10
epd
Auch die evangelische Kirche kritisiert den Umgang mit Asylbewerbern. Zwischen den politischen Lagern bahnt sich ein Grundsatzstreit an.
07.11.2012 - 16:37
epd
Gleichgeschlechtliche Paare in Frankreich soll das Recht zur Heirat und zur Adoption eingeräumt werden.
07.11.2012 - 16:26
epd
Der Heidelberger Katechismus ist eine Bekenntnisschrift der reformierten Protestanten, die 1563 im Auftrag von Kurfürst Friedrich III. von der Pfalz entstand.
07.11.2012 - 16:14
epd
Papst Benedikt XVI., das Oberhaupt der katholischen Kirche, hat ein Ende der Gewalt in Syrien gefordert.
07.11.2012 - 16:10
epd
Brandenburg überprüft mindestens 18 seit 1990 verübte Morde auf mögliche rechtsextreme Hintergründe.