Kardinalsrat berät erneut über Kurienreform

Kardinalsrat berät erneut über Kurienreform
Der Kardinalsrat ist am Montag erneut in Rom zusammengekommen, um über die geplante Kurienreform zu beraten.

Das von Papst Franziskus eingesetzte Gremium aus acht Kardinälen tagte hinter verschlossenen Türen. Einzelheiten über das vierte Treffen der sogenannten K8-Gruppe teilte der Vatikan bislang nicht mit.

Zu den Mitgliedern des Rates gehört auch der Münchner Erzbischof und Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx. Der Papst nimmt regelmäßig an den Sitzungen teil, bei denen Vorschläge von Kirchenvertretern aus aller Welt ausgewertet werden. Franziskus hat auf Anregung des Rats bereits ein Wirtschaftssekretariat, einen Wirtschaftsrat und eine Kinderschutzkommission eingerichtet.

Franziskus hatte den Kardinalsrat direkt nach der Papstwahl im vergangenen Jahr eingerichtet. Er reagierte damit auf Forderungen nach einer Neuordnung der vatikanischen Kurie unter stärkerer Beteiligung der Ortskirchen reagiert, die die Kardinäle beim Konklave geäußert hatten.

Meldungen

Top Meldung
Corona-Ansteckung beim Singen durch Abstand vermeiden
Trennwände zwischen Sängern, permanent gelüftete Räume und mehr Abstand nach vorne: Der Chor des Bayerischen Rundfunks hat zusammen mit Wissenschaftlern das Corona-Ansteckungsrisiko beim Singen untersucht - nun liegen erste Ergebnisse vor.