Papst: "Spaltung der Christen ist ein Skandal"

Papst: "Spaltung der Christen ist ein Skandal"
Anlässlich der Gebetswoche für die Einheit der Christen hat Papst Franziskus zu verstärkten Bemühungen in der Ökumene aufgerufen.

"Die Spaltung unter uns Christen ist ein Skandal", sagte er am Mittwoch bei der wöchentlichen Generalaudienz auf dem römischen Petersplatz. Christus sei sicher nicht gespalten gewesen, betonte das katholische Kirchenoberhaupt unter Bezug auf das Motto der diesjährigen Gebetswoche "Ist denn Christus zerteilt?" aus dem Korintherbrief.

Christus habe Gemeinschaft unter den Menschen schaffen wollen, keine Trennungen, fügte der Papst hinzu. Er äußerte die Hoffnung auf eine "Einheit der Christen, in der Unterschiede als Bereicherung erlebt werden". Die Gebetswoche entstand 1908 in den USA und wird heute traditionell vom 18. bis zum 25. Januar oder zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten begangen.
 

Meldungen

Top Meldung
Gottesdienst zum Weltgebetstag
Der Weltgebetstag der Frauen an diesem Freitag soll auf die dramatische Lage vieler Frauen und Kinder während der Corona-Krise hinweisen.