Publizist Weimer: Kirche soll Mitgliederzeitschrift herausgeben

Publizist Weimer: Kirche soll Mitgliederzeitschrift herausgeben
Der Publizist Wolfram Weimer rät der evangelischen Kirche, sich am ADAC ein Beispiel zu nehmen und eine Mitgliederzeitschrift herauszugeben. Die Kirche sollte ein modernes Magazin für ihre Mitglieder starten, sagte Weimer, Gründer des Magazins "Cicero", beim ersten Medienforum der evangelischen Landeskirche in Bayern in der evangelischen Akademie Tutzing am Freitag. Die Zeitschrift "ADAC Motorwelt" erscheint seit 1945 monatlich und hat eine Auflage von mehr als 13 Millionen Exemplaren.

Der in der bayerischen Landeskirche für Medienfragen zuständige Oberkirchenrat Detlev Bierbaum bezeichnete die Idee einer Mitgliederzeitschrift als bedenkenswert. "Diesen Gedanken sollte man keinesfalls abtun", sagte er dem Evangelischen Pressedienst (epd). Eine Mitgliederzeitschrift erinnere die Menschen an ihre Kirchenmitgliedschaft und schaffe Bindung. Allerdings dürfe sich eine solche Publikation nicht allein an Intellektuelle richten, warnte Bierbaum. Sie solle Menschen ansprechen, die regelmäßig in den Gottesdienst gehen, aber auch diejenigen, die der Kirche ferner stehen.

Das Medienforum der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern war eine Kooperationsveranstaltung der Landeskirche mit der Evangelischen Akademie Tutzing und der Abteilung für Christliche Publizistik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Es stand unter dem Motto: "Welche Zukunft hat der Journalismus?"

Meldungen

Top Meldung
Der Bundesfreiwilligendienst hat den Zivildienst ersetzt.
Die kirchlichen Wohlfahrtsverbände warnen vor der Einführung einer allgemeinen Dienstpflicht für junge Menschen. Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hatte am Samstag eine Diskussion über eine allgemeine Dienstpflicht angeregt.