Designierter Bischof ermutigt zum Theologiestudium

Designierter Bischof ermutigt zum Theologiestudium
Der designierte Bischof der Evangelischen Landeskirche in Baden, Jochen Cornelius-Bundschuh (55), ermutigt junge Protestanten zum Theologiestudium.

"Wir haben zu wenig Nachwuchs", sagte Cornelius-Bundschuh am Freitag in Bad Herrenalb in der ersten Pressekonferenz nach seiner Wahl. Studierende hätten in Baden sehr gute Chancen "auf eine schöne Stelle, die gut bezahlt ist", versprach der Theologe. Cornelius-Bundschuh tritt am 1. Juni 2014 die Nachfolge von Ulrich Fischer (64) an, der dann in Ruhestand geht.

In der Ökumene forderte Cornelius-Bundschuh mehr gemeinsame evangelisch-katholische Erklärungen. In der Öffentlichkeit würden die großen Konfessionen ohnehin stark als eine gemeinsame Kirche wahrgenommen. Um der Menschen willen müsse man in der Ökumene auch "dicke Bretter bohren", um etwa konfessionsverschiedenen Ehepaaren die gemeinsame Teilnahme am Abendmahl zu ermöglichen.

Der Bischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Frank Otfried July, unterstrich in einem Glückwunschschreiben an seinen künftigen badischen Kollegen, es sei die gemeinsame Aufgabe der beiden evangelischen Landeskirchen, den Menschen in Baden-Württemberg zu einem gelingenden Leben zu verhelfen. Dazu gehörten die "Hilfe zur Orientierung in einer oftmals orientierungslosen Gesellschaft".

Meldungen

Top Meldung
Die Zahl der Menschen, die sich bei einem Gottesdienst einer freien Baptistengemeinde in Frankfurt mit dem Coronavirus infiziert haben, hat sich leicht erhöht.