Prozess gegen Vater des Amokläufers von Winnenden geht zu Ende

Prozess gegen Vater des Amokläufers von Winnenden geht zu Ende
Im Prozess gegen den Vater des Amokläufers von Winnenden will das Stuttgarter Landgericht am heutigen Freitag sein Urteil verkünden.

Wegen eines Verfahrensfehlers im ersten Prozess hatte sich Jörg K. seit vergangenem November zum zweiten Mal vor Gericht verantworten müssen. Sein Sohn, der 17-jährige Tim K., hatte mit der Waffe und Munition des Vaters am 11. März 2009 in seiner ehemaligen Schule in Winnenden bei Stuttgart neun Schülerinnen und Schüler sowie drei Lehrerinnen erschossen. Auf der Flucht tötete er drei weitere Menschen, bevor er sich selbst das Leben nahm.

Im Februar 2011 war Jörg K. wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und wegen fahrlässiger Tötung zu 21 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der Angeklagte hatte die Tatwaffe unverschlossen in seinem Schlafzimmer aufbewahrt.

Meldungen

Top Meldung
Die Botschaft von der Auferstehung Jesu Christi ist der Kern des Christentums. Doch dieses Jahr können die Gläubigen Ostern wegen der Corona-Krise nicht in der Kirche feiern. Auf Gottesdienste müssen sie trotzdem nicht verzichten.