Afghanistan: Mehrere Menschen bei mutmaßlichem Anschlag getötet

Afghanistan: Mehrere Menschen bei mutmaßlichem Anschlag getötet

Bei einem mutmaßlichen Anschlag auf eine Religionsschule in der nordafghanischen Stadt Aybak sind am Mittwoch mehrere Menschen getötet worden. Wie der Sender Tolo News unter Berufung auf Behördenangaben berichtete, kamen bei der Explosion während des Nachmittagsgebets 19 Menschen ums Leben. Mehr als 20 weitere wurden demnach verletzt.

Zunächst übernahm demnach keine Gruppe die Verantwortung. Seit der Machtübernahme der radikalislamischen Taliban verüben vor allem Kämpfer des "Islamischen Staat (IS) Khorasan" immer wieder Attentate in Afghanistan. Laut den Vereinten Nationen ist die Terrorgruppe für den Tod Hunderter Zivilisten verantwortlich.

Aybak ist die Hauptstadt der Provinz Samangan, die nahe des ehamligen Bundeswehrstandorts Masar-i-Scharif liegt.