Scholz will russische Kriegsdienstverweigerer aufnehmen

Scholz will russische Kriegsdienstverweigerer aufnehmen

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) will Russen, die die Einberufung zum Militär wegen des völkerrechtswidrigen Krieges in der Ukraine verweigern, in Deutschland aufnehmen. "Ich bin dafür, diesen Menschen Schutz anzubieten", sagte Scholz der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch). "Natürlich müssen sie vorher eine Sicherheitsüberprüfung durchlaufen, damit wir wissen, wen wir in unser Land lassen", ergänzte der Kanzler.

In Russland läuft eine Teilmobilmachung. 300.000 Männer sollen eingezogen werden, um die Truppen im Krieg gegen die Ukraine aufzustocken. Nach Medienberichten haben bereits hunderttausende Russen das Land verlassen, um sich dem zu entziehen.