Gepa steigert Absatz von Schokoladenprodukten um über 20 Prozent

Gepa steigert Absatz von Schokoladenprodukten um über 20 Prozent

Das Fair-Handelsunternehmen Gepa hat im vergangenen Jahr seinen Absatz von Schokoladenprodukten um mehr als ein Fünftel gesteigert. Wie das in Wuppertal ansässige Unternehmen am Donnerstag mitteilte, wurden 1.366 Tonnen Gepa-Schokoprodukte verkauft. Das waren rund 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Schokolade war zu mehr als 90 Prozent bio- und zumeist auch nach dem höheren Naturland-Standard zertifiziert.

Im letzten Jahr hatte Gepa zudem seinen Mindestpreis ("Kakao-Plus-Preis") für Bio-Rohkakao auf 3.500 US-Dollar (3.100 Euro) pro Tonne erhöht - rund 44 Prozent über dem durchschnittlichen Weltmarktpreis 2021 und rund 19 Prozent über dem Fairtrade-Preis, wie es hieß.