Erfolgreiches Jahr für Evangelische Filmarbeit

Kinosaal

© Getty Images/iStockphoto/JurgaR

Das Evangelische Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit (EZEF) hat auch in diesem Jahr wieder Filmproduktionen erfolgreich gefördert.

Filmförderung
Erfolgreiches Jahr für Evangelische Filmarbeit
Das Evangelische Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit (EZEF) blickt in diesem Jahr auf beeindruckende Erfolge zurück. Denn zwei geförderte Filme aus dem globalen Süden sind 2021 mehrfach ausgezeichnet worden.

Der ägyptische Spielfilm "Feathers" von Omar El Zohairy hat bei den Filmfestspielen in Cannes den "Großen Preis" gewonnen und wurde beim Filmfestival in Karthago, Tunis, mit dem Hauptpreis "Goldener Tanit" sowie mit einigen Nebenpreisen (bestes Drehbuch, beste weibliche Darstellerin, Tahar Cheriaa Prize) ausgezeichnet. Die Parabel über einen Familienpatriarchen, der bei einem Kindergeburtstag in ein Huhn verwandelt wird, ist eine bittere Analyse der ägyptischen Gesellschaft.

Ebenfalls erfolgreich war der Dokumentarfilm "Kabul, City in the Wind". Nachdem ihn die evangelische Filmjury bereits als "Film des Monats Februar 2021" gewählt hatte, wurde die Dokumentation jetzt auch als "Film des Jahres 2021" ausgezeichnet. Zuvor hatte "Kabul, City in the Wind" bereits den Filmpreis "Globale Perspektiven" gewonnen.

Der in Afghanistan geborene Regisseur Aboozar Amini schildert in dem Film, der zurzeit in den deutschen Kinos läuft, die Lebensverhältnisse gewöhnlicher Menschen in einem von Krieg und Gewalt gezeichneten Land.

Beide Filme sind mit Unterstützung und Förderung vom Evangelischen Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit (EZEF) entstanden, das dem Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) zugeordnet ist. Als Agentur für Filme aus dem globalen Süden betreut das EZEF Filmprojekte aus Regionen, die es schwer haben, bei uns Aufmerksamkeit zu erlangen. Es berät Regisseur:innen und Produzent:innen und schlägt Projekte für die Filmförderung von Brot für die Welt vor.

Das EZEF wird sowohl "Feathers" als auch "Kabul, City in the Wind" im Jahr 2022 für die Bildungsarbeit herausgeben (DVD und online) und sie den landeskirchlichen evangelischen Medienzentralen kostenlos zum Verleih zur Verfügung stellen.

Mehr zu Film des Monats, GEP
Jörg Bollmann, Direktor des GEP
Das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neu gewählten Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Ratsvorsitzenden Annette Kurschus.
Praeses Anna-Nicole Heinrich, zu Gast im epd-Newsroom
Der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat Präses Anna-Nicole Heinrich in den Aufsichtsrat des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (GEP) und zur Herausgeberin des Monatsmagazins chrismon berufen