Neue Suchdatenbank für Chorsätze

Neue Suchdatenbank für Chorsätze

Eine Datenbank mit Chorsätzen zu sämtlichen Gesangbuchliedern verspricht der Chorverband in der Evangelischen Kirche in Deutschland (CEK) auf seiner Homepage. Unter dem Titel "Such, wer da will" könne nach Kriterien wie Chorbesetzung, Kompositionstechnik, Jahreszeit, Thema, Bibelstelle oder Epoche gesucht werden, teilte der Verband am Freitag in Berlin mit. Der kostenlose Service soll Chorleiterinnen und Chorleitern rund um das Kirchenjahr bei der Arbeit helfen.

Für das Projekt seien in den vergangenen zwei Jahren fast 400 Chorbücher und -hefte aus Landeskirchen, Verbänden und Verlagen ausgewertet worden. Aktuell enthalte die Datenbank rund 5.000 unterschiedliche Chorsätze zu den 535 Liedern im Stammteil des Evangelischen Gesangbuches und seinem Ergänzungsband mit den neuen Wochenliedern. Rund 7.500 Datensätze zu Liedern, Text- und Melodiedichtern, Chorsätzen, Komponisten und Chorbüchern seien gezählt worden. Als Highlight werde zu jedem Chorsatz auch das Cover des Chorbuches gezeigt, in dem er erschienen ist. "Das führt zum schnellen Wiedererkennen der Literatur in der eigenen Hausbibliothek", erklärte CEK-Präsident Christian Finke.

Entwickelt wurde die Chorsatz-Datenbank den Angaben zufolge von Martina Hergt, Fachbeauftragte für Chor- und Singarbeit der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Bezirkskantor David Dehn vom Verband Evangelische Kirchenmusik in Württemberg und von Christian Finke, Kreiskantor in Berlin. Bundesweit sind demnach rund 20.000 evangelische Chöre mit 360.000 Sängerinnen und Sängern aktiv, darunter mehr als 80.000 Kinder und Jugendliche.