Kurschus: Impfen für mich eine Pflicht

Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus

© epd-bild//Friedrich Stark

Präses Annette Kurschus sieht eine Impfung gegen das Coronavirus als eine Aufgabe vom christlichen Auftrag her an.

Corona Impfung
Kurschus: Impfen für mich eine Pflicht

Berlin (epd). Die neue Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Annette Kurschus, sieht eine Impfung gegen das Coronavirus als Pflicht an. Sie halte es für wichtig und auch für eine Aufgabe vom christlichen Auftrag her, dass sich Menschen, die die Möglichkeit haben und bei denen nicht eine Krankheit oder ganz besondere körperliche Situation vorliegt, impfen lassen, sagte Kurschus am Mittwochabend in den ARD-"Tagesthemen". "Das halte ich nicht für eine individuelle Entscheidung, bei der ich 'so oder so' sagen kann", ergänzte Kurschus auf die Frage, wie sie zu der aktuell diskutierten Impfpflicht steht.

Sie halte es für eine Pflicht, "wenn ich weiß, ich bin für andere Menschen eine potenzielle Gefährdung", sagte die westfälische Präses Kurschus, die am Mittwoch zur obersten Repräsentantin der deutschen Protestanten gewählt worden war. Auf die Frage, ob man angesichts der steigenden Zahl von Corona-Infektionen und Erkrankten in jedem Fall Weihnachtsgottesdienste abhalten wird, sagte Kurschus, jedem werde ein Angebot gemacht werden, "in welcher Form auch immer". Für diese Entscheidung müsse das pandemische Geschehen abgewartet werden.