Jugendlicher soll Anschlag auf Synagoge in Hagen geplant haben

Jugendlicher soll Anschlag auf Synagoge in Hagen geplant haben

In Hagen ist ein Jugendlicher festgenommen worden, der möglicherweise einen Anschlag auf die dortige Synagoge geplant haben soll. Das nordrhein-westfälische Innenministerium in Düsseldorf bestätigte dem Evangelischen Pressedienst (epd) am Donnerstag entsprechende Medienberichte. Der Generalbundesanwalt sei eingeschaltet worden. Innenminister Herbert Reul (CDU) wollte sich am Mittag äußern.

Am Mittwochabend hatte es einen Polizeieinsatz wegen einer "möglichen Gefährdungslage" an der Synagoge gegeben. Vor Ort hatten die Beamten keine Hinweise auf eine Gefährdung festgestellt, wie die Polizei Dortmund mitteilte.