Deutscher Musikwettbewerb ohne Publikum

Deutscher Musikwettbewerb ohne Publikum

Beim Deutschen Musikwettbewerb vom 6. bis 12. August in Freiburg nehmen mehr als 100 Solistinnen und Solisten sowie elf Ensembles teil. Sie präsentierten ihre Beiträge unter Corona-Schutz-Bestimmungen ohne Publikum, teilte der Deutsche Musikrat am Dienstag in Bonn mit. Die letzten beiden Wettbewerbsrunden werden ab dem 9. August im Stream zu sehen und zu hören sein.

Die 25-köpfige Jury werde die Darbietungen vor Ort hören und bewerten, heißt es. Der Deutsche Musikwettbewerb (DMW) wurde 1975 für den professionellen musikalischen Nachwuchs ins Leben gerufen. Er wird in 39 Kategorien ausgetragen. Träger ist der Deutsche Musikrat (DMR), der eigenen Angaben zufolge die Interessen von 15 Millionen musizierenden Menschen in Deutschland vertritt.