Nach antisemitischem Anschlag: Gedenkwand in Oldenburg wieder sauber

Nach antisemitischem Anschlag: Gedenkwand in Oldenburg wieder sauber

Eine Gedenkwand für die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus in Oldenburg ist nach einem antisemitischen Anschlag vom Dienstag wieder sauber. Nachdem Unbekannte die Vorder- und Rückseite des Mahnmals mit judenfeindlichen Parolen beschmiert hatten, habe eine Reinigungsfirma am Mittwoch alle Spuren beseitigt, sagten Sprecher von Stadt und Polizei dem Evangelischen Pressedienst (epd).

Die Polizei hat noch keine Hinweise auf den oder die Täter. Der Staatsschutz werde weiter in alle Richtungen ermitteln, sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten hofften auf Hinweise von Zeugen. Die Tat sei gegen Mittag an einer belebten Straße begangen worden.