EU-Staaten wollen mehr Impfstoff an ärmere Länder weitergeben

EU-Staaten wollen mehr Impfstoff an ärmere Länder weitergeben

Die EU-Länder wollen mehr Impfstoff als bisher geplant an ärmere Länder weitergeben. Für das laufende Jahr sei nun ein Transfer von über 200 Millionen Impfdosen an Entwicklungs- und Schwellenländer vorgesehen, bisher waren mindestens 100 Millionen Dosen geplant, wie die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel erklärte. Es handele sich um Dosen, die die EU-Staaten zunächst für sich selbst gesichert hatten.