Rekordzahl an Flüchtlingsbooten erreicht Lampedusa

Rekordzahl an Flüchtlingsbooten erreicht Lampedusa

Der Zustrom von Flüchtlingsbooten nach Lampedusa reißt nicht ab. Innerhalb von 24 Stunden erreichten der römischen Tagezeitung " La Repubblica" (Online) vom Montag zufolge 26 Boote die italienische Insel südlich von Sizilien. Nachdem Hunderte Migranten in den vergangenen Wochen auf Einrichtungen auf Sizilien und dem italienischen Festland verteilt worden waren, sei das Erstaufnahmelager auf Lampedusa mit rund Tausend Menschen bereits erneut überfüllt. Das Camp verfügt über knapp 200 Plätze.

Unterdessen einigten sich Italien und Tunesien auf eine Verdoppelung der Zahl der Rückführungen nach Tunesien. Bis zu 600 tunesische Migranten wird das nordafrikanische Land pro Monat zurücknehmen, erklärte die italienische Innenministerin Luciana Lamorgese. Sie werden mit Charterflügen von Italien in ihr Heimatland zurückgebracht werden.

Hintergrund ist der starke Anstieg der Zahl der Flüchtlingsboote aus Tunesien mit einem hohen Anteil tunesischer Migranten, die in den vergangenen Wochen Lampedusa erreichten. Die italienische Insel liegt im südlichen Mittelmeer vor der tunesischen Küste. Seit Jahresbeginn erreichten laut Innenministerium 21.000 Bootsflüchtlinge Italien, darunter 9.000 Tunesier.

Meldungen

Top Meldung
Zeitumstellung in Kirchturmuhr vom Pastor
Wenn an diesem Wochenende die Uhren zurückgestellt werden, funktioniert das in den meisten Kirchen im Norden elektronisch. Doch in wenigen Gemeinden ist noch Handarbeit gefragt - etwa in Karby an der Eckernförder Bucht.