Greifswald: Erneut Schweinekopf vor Islamischem Kulturzentrum

Greifswald: Erneut Schweinekopf vor Islamischem Kulturzentrum

Erneut ist ein Schweinekopf vor dem Islamischen Kulturzentrum in Greifswald abgelegt worden. Zwei syrische Männer hätten den halben Schweinekopf am frühen Mittwochmorgen vor der Eingangstür entdeckt, als sie zum Morgengebet gehen wollten, teilte die Polizei mit. Bereits Mitte Juli war ein ähnlicher Fall bekanntgeworden.

Damals hatten unbekannte Täter einen abgetrennten Schweinekopf auf die Fensterbank vor den Gebetsräumen des Kulturzentrums in der Makarenkostraße gelegt. Der Schweinekopf war Polizei-Angaben zufolge am 12. Juli gegen 3.30 Uhr durch Muslime aufgefunden worden, die im Kulturzentrum beteten. Er soll zu dem Zeitpunkt noch warm gewesen sein. Erneut wurde nun eine Anzeige aufgenommen - wegen des Verdachts der Beschimpfung von Religionsgesellschaften.

Nach dem ersten mutmaßlich islamfeindlichen Vorfall am Islamischen Kulturzentrum Greifswald hatten etliche Menschen ihr Mitgefühl und ihre uneingeschränkte Solidarität mit der muslimischen Gemeinde ausgedrückt. Sie hätten "mit Abscheu und tiefer Bestürzung von dem Übergriff auf den Verein Islamisches Kulturzentrum Greifswald" erfahren, hieß es in einer gemeinsamen Stellungnahme. "Wir, das ist ein breites Netzwerk an Organisationen, Einrichtungen und zivilgesellschaftlichen Akteuren, die sich für ein demokratisches Zusammenleben und für die Vielfalt in Greifswald einsetzen".

Meldungen

Top Meldung
Die Evangelisch-Lutherische Dreieinigkeitskirche in Bayern
Der evangelischen Regensburger Dreieinigkeitskirche steht eine weitere Großsanierung ins Haus. Die gesamte Außenfassade des historischen Kirchengebäudes soll ab 2022 restauriert werden.