Grenzschützer sollen bei Besuch bei der Oma helfen

Grenzschützer sollen bei Besuch bei der Oma helfen

Eine rührende Bitte hat der achtjährige Benjamin aus der Schweiz an die Bundespolizeiinspektion in Konstanz gesandt. Er möchte so gern seine Oma in Deutschland wieder besuchen können. Damit das schnell klappt, hat er eine Idee. Er fragt die "lieben Forscher und Zöllner", ob sie nicht "einen Metalldetektor erfinden" könnten, der Coronaviren findet. Dann könne man sehen, ob Leute das Virus haben oder nicht, und man könnten wieder Menschen über die Grenze lassen.

In einer Mitteilung vom Dienstag hat die Bundespolizeiinspektion Konstanz die Bitte und ihre Antwort an den Jungen veröffentlicht. Derzeit Abstand zu Omas und Opas zu halten, damit sie nicht krank werden, sei "ganz schön doof für alle", erklären die Polizisten. Aber wichtig sei, dass sie gesund bleiben. Deshalb rät die Polizeiinspektion zu Brief-, Telefon- und Internetkontakt.

Meldungen

Top Meldung
In Schweringen eine fuehere "Nazi-Glocke" als Mahnmal wieder eingeweiht worden.
Anderthalb Jahre nach ihrer Entwidmung ist am Pfingstsonntag im niedersächsischen Schweringen eine frühere "Hakenkreuzglocke" als Mahnmal wieder eingeweiht worden.