Zeitung: Bischof Wilmer fordert Reformen in der Kirche

Zeitung: Bischof Wilmer fordert Reformen in der Kirche

Der Hildesheimer katholische Bischof Heiner Wilmer sprach sich am Rande einer Demonstration für Veränderungen in der katholischen Kirche aus. "Ein 'Weiter so' wäre für mich persönlich ein Verrat am Evangelium", sagte Wilmer nach einem Bericht der "Hildesheimer Allgemeinen Zeitung" (Online-Sonntag). Mehr als 400 katholische Frauen und Unterstützer der bundesweiten Bewegung "Maria 2.0" demonstrierten am Samstag auf dem Hildesheimer Domhof und übergaben dem Bischof rund 1.500 gesammelte Solidaritätserklärungen.

Es sei bundesweit einmalig, dass sich an der Demonstration 13 etablierte katholische Vereine, Verbände und Institutionen beteiligt hätten, hieß es weiter. Auch mehrere katholische Frauenverbände, der Bund der Deutschen Katholischen Jugend sowie das Dominikanerkloster Braunschweig und der "FrauenKirchOrt St. Magdalenen" Hildesheim zählten zu den Unterstützern.

Die Ehrenamtlichen in der katholischen Kirche fordern unter anderem den Zugang von Frauen zu allen Ämtern der Kirche und die Aufhebung des Pflichtzölibats. So solle auch die kirchliche Sexualmoral an die Lebenswirklichkeit der Menschen angepasst werden. In zwei Wochen nimmt der Hildesheimer Bischof an der Frühjahrsversammlung der Deutschen Bischofskonferenz, der Versammlung der wichtigsten katholischen Entscheidungsträger, in Mainz teil.

Meldungen

Top Meldung
Mann betet in Natur
In Zeiten der Corona-Pandemie bekommt der Karfreitag eine ganz besondere Bedeutung: Tod und Sterben sind ganz nah an die Menschen herangerückt. Die Kirchen rufen in diesem Jahr noch eindringlicher als sonst zu Hoffnung und Gottvertrauen auf.