Experte: Jugendliche sind politischer Machtfaktor

Experte: Jugendliche sind politischer Machtfaktor

Der Zukunftsforscher Horst Opaschowski hat die Generation von "Fridays for Future" als neuen Machtfaktor bezeichnet. "Die Jugend will den Wandel, den Themenwechsel, den Generationenwechsel und auch den Politikerwechsel", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag). Die Jugend zeige ein "gesellschafts- und umweltpolitisches Profil und nicht nur spontihaften Aktionismus", so der emeritierte Pädagogikprofessor.

Politische Wahlen seien für Jungwähler hingegen oft "Ein-Punkt-Aktionen". Dennoch seien diese durch ihre Stimmabgabe bei der Wahl interessiert, damit in der Politik mehr in Generationen als in Legislaturperioden gedacht werde, fügte Opaschowski hinzu.

Meldungen

Top Meldung
Kirchensteuereinnahmen schrumpfen wegen Corona-Pandemie stärker als während der Finanzkrise.
Der Vizepräsident der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Volker Knöppel, rechnet angesichts der Corona-Krise mit einem Kirchensteuerrückgang von etwa 10 bis 25 Prozent. Die negativen Auswirkungen würden damit dramatischer sein als bei der Finanzkrise 2008/2009.