Kita-Erzieherinnen von Ausbildungskosten befreien

Kita-Erzieherinnen von Ausbildungskosten befreien
Der Deutsche Städtetag hat eine kostenfreie Ausbildung für künftige Kita-Kräfte gefordert.

"Dass angehende Erzieherinnen und Erzieher für ihre Ausbildung bezahlen müssen, ist ein Anachronismus, der abgeschafft gehört", sagte Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstag).

Bei der Kinderbetreuung fehlten mehrere Tausend Erzieherinnen und Erzieher. Deshalb seien neben Gebührenfreiheit auch die höhere Attraktivität der Ausbildung und mehr Plätze nötig.

Mehr zu Städtetag, Kita
Architekturentwurf der geplanten Weltreligionen Kita in Berlin
In Berlin soll ab 2023 ein Drei-Religionen-Kita-Haus mit einer jüdischen, einer christlichen und einer muslimischen Kindertagesstätte entstehen. Ein Vorhaben mit Pilotfunktion.
Gemüsesuppe im Topf
Für ein Projekt zu nachhaltigem Kita-Essen hat die Evangelische Kirche Mannheim den 2. Platz beim Nachhaltigkeitspreis der Evangelischen Bank gewonnen. Um den mit 7000 Euro dotierten Preis hatten sich 46 Initiativen beworben.


Als "positiven Schritt" wertete Dedy, dass Union und SPD im Bund für die Kinderbetreuung in der bis 2021 laufenden Wahlperiode zusätzlich 3,5 Milliarden Euro ausgeben wollen. "Klar ist aber auch: Das wird auf Dauer nicht genügen, um die Qualitätsziele zu erreichen, die der Bund mit den Ländern vereinbaren will", erklärte der Hauptgeschäftsführer.