Münsteraner Bischof hält Messe zum Weltfriedenstreffen

Münsteraner Bischof hält Messe zum Weltfriedenstreffen
Am Montag und Dienstag wollen hochrangige Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Religionsgemeinschaften aus aller Welt in Gesprächen und Gebeten für den Frieden eintreten.

Zum Auftakt des internationalen Weltfriedenstreffens in Münster und Osnabrück findet heute Abend (09.09.2017) eine Messe im Münsteraner Dom mit dem Bischof Felix Genn statt. Offiziell eröffnet wird das Treffen der katholischen Bewegung Sant'Egidio mit einem Festakt am Sonntag in Münster mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Mehr zu Der Weltfrieden - unerreichbares Ziel?, Friedenskonferenz
Ein Graffito an einer Wand einer Schule in Hasaka im Nordosten von Syrien zeigt in einem Erdhügel steckende Waffen. Auf der Kuppe stehen zwei Kinder mit einem roten Herz-Luftballon.
Wie kann die im Evangelium verankerte Botschaft der Gewaltfreiheit und Versöhnung praktisch umgesetzt werden? Im Angesicht der aktuellen Ereignisse in Syrien treffen sich Kirchenvertreter in Berlin, um über diese Frage zu sprechen.
Der Umgang mit Flüchtlingen hat auch die diesjährige Verleihung des Aachener Friedenspreises geprägt. Für Ex-Bischöfin Käßmann ist die EU mitschuldig an menschenverachtenden Praktiken an den Grenzen Europas.


Am Montag und Dienstag wollen hochrangige Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Religionsgemeinschaften aus aller Welt in Gesprächen und Gebeten für den Frieden eintreten. Zu dem Treffen erwarten die Veranstalter insgesamt rund 5.000 Teilnehmer.