Weltweit mehr als 34 Millionen Bibeln verbreitet

Weltweit mehr als 34 Millionen Bibeln verbreitet
Weltweit haben 148 nationale Bibelgesellschaften im vergangenen Jahr mehr als 34 Millionen vollständige Bibeln unter das Volk gebracht.

Zähle man einzelne biblische Teile wie das Neue Testament und einzelne biblische Büchern hinzu, seien die Gesellschaften im Jahr 2016 auf mehr als 401 Millionen Exemplare gekommen, teilte die Deutsche Bibelgesellschaft am Montag in Stuttgart mit. Digitale Bibelausgaben wurden mehr als drei Millionen Mal abgesetzt - im Vorjahr waren es noch 1,3 Millionen gewesen.

"Das weltweit große Interesse an der Bibel ist ungebrochen", kommentierte der Leiter der Weltbibelhilfe, Horst Scheurenbrand, diese Zahlen. Anstiege verzeichne man im Nahen und Mittleren Osten sowie auf Kuba. Die Weltbibelhilfe fördere das Bibel-Verteilprojekt auf der karibischen Insel auch im aktuellen Jahr. In Deutschland habe die Neuausgabe der Lutherbibel mit revidiertem Text dazu geführt, dass 2016 doppelt so viele Menschen ein Exemplar der Heiligen Schrift bekommen hätten wie im Jahr zuvor. Insgesamt verbreitete die Deutsche Bibelgesellschaft 2016 knapp 520.000 deutschsprachige Bibeln.

Meldungen

Top Meldung
Die Bundesländer planen derzeit keine erweiterten Sonntagsöffnungen von Geschäften zum Ankurbeln der Konjunktur nach der Corona-Krise. Das ergab eine Umfrage unter den zuständigen Ministerien.