Kirche überträgt zweiten Online-Gottesdienst live

Kirche überträgt zweiten Online-Gottesdienst live
Der Name des neuen Online-Gottesdienstes "5015 – Ruf nach mir!" basiert auf Psalm 50, Vers 15. Am Freitag, 17. März, 18 Uhr, wird "5015 – Ruf nach mir!" zum zweiten Mal live aus der Kirche in Eppertshausen ins Internet übertragen.

Der Name basiert auf Psalm 50, Vers 15: "Und wenn du in Not bist, rufe nach mir! Dann rette ich dich, und du wirst mich dafür ehren" (Basisbibel). Der Online-Gottesdienst will über das Internet nach Gott rufen. Dabei kommt die Gemeinde in der Kirche in Eppertshausen mit einer virtuellen Gemeinde via Chat ins Gespräch und die beiden feiern gemeinsam Gottesdienst.

Der Gottesdienst wird am Freitag, 17. März, 18 Uhr, live aus der Kirche in Eppertshausen ins Internet übertragen. Das Thema des Abends lautet "Versuch's mal". Stream und Chat werden unter http://www.rufnachmir.de erreichbar sein.

 

Meldungen

Top Meldung
Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat den Religionsgemeinschaften in der Corona-Krise für ihren "unschätzbaren Beitrag zu unserem gesellschaftlichen Zusammenhalt" gedankt.