Studie: Eltern geben Ganztagsschulen gute Noten

Studie: Eltern geben Ganztagsschulen gute Noten
Eltern mit Kindern an Ganztagsschulen bewerten einer Studie zufolge die Schule positiver als Mütter und Väter, deren Kinder mittags nach Hause gehen.

66 Prozent der Eltern von Schülern in Ganztagsschulen geben den Angeboten zur individuellen Förderung eine gute Note, bei Eltern von Halbtagsschülern sind es 54 Prozent. Das geht aus der am Montag in Gütersloh vorgestellten Studie der Bertelmann Stiftung hervor. Ähnlich sieht es bei der Beurteilung darüber aus, ob den Schülern ein Lernen im eigenen Tempo ermöglicht wird. 63 Prozent der "Ganztags-Eltern" sind zudem der Ansicht, dass die Lehrer mit unterschiedlichen sprachlichen Voraussetzungen umgehen können, über Halbtagsschulen sagen das nur 49 Prozent der Eltern.

Mit der Ausstattung zufrieden

30 Prozent der Eltern mit Halbtagsschülern würden den Angaben zufolge eine Ganztagsschule wählen, wenn sie sich jetzt entscheiden könnten. Das Institut Infratest dimap hatte im Auftrag der Stiftung 2015 bundesweit über 4.300 Eltern von schulpflichtigen Kindern im Alter von sechs bis 16 Jahren befragt.

Mit der technisch-räumlichen Ausstattung sind 80 Prozent der Eltern von Ganztagsschülern zufrieden im Vergleich zu 72 Prozent der Eltern von Halbtagsschülern, wie es weiter hieß. Sehr gut oder gut beurteilten drei Viertel (77 Prozent) der Eltern von Ganztagsschülern den sozialen Zusammenhalt in der Klasse ihrer Kinder, bei den Eltern von Halbtagsschülern sind es 71 Prozent.